Malve will keine Elfe sein

von Heike Abidi
(1)
Malve will keine Elfe sein - Bild 1 - Klicken zum Vergößern
Malve will keine Elfe sein - Bild 2 - Klicken zum Vergößern
Malve will keine Elfe sein - Bild 3 - Klicken zum Vergößern
Malve will keine Elfe sein - Bild 4 - Klicken zum Vergößern
Malve will keine Elfe sein - Bild 5 - Klicken zum Vergößern
auf Lager
10,99 €
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Über Malve will keine Elfe sein

Endlich Blütenferien! Die Schüler des Elfeninternats Albenheim sind ganz aus dem Häuschen. Nur Malve hat überhaupt keine Lust auf Ferien und das bevorstehende Apfelblütenfest. Den ganzen Tag Tanzen und Singen … Puh! Viel lieber träumt sie davon, ein Menschling zu sein. In diesen Ferien will Malve es endlich wagen und versuchen, ein Menschenkind kennenzulernen. Doch die kleine Elfe ahnt nicht, welche Pläne ihre Eltern haben. Und dass bald alles ganz anders kommen wird als gedacht.
ISBN: 978-3-7478-0002-7
EAN: 9783747800027
Autor: Heike Abidi

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr erfahren
über die AutorInnen & IllustratorInnen

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr erfahren
über die AutorInnen & IllustratorInnen
Autoreninformationen
Susanne Göhlich
Susanne Göhlich wurde 1972 in Jena geboren und studierte Kunstgeschichte in Leipzig. Heute illustriert sie zahlreiche erzählende Kinderbücher, zeichnet für Magazine und entwirft Plakate. Darüber hinaus schreibt und illustriert sie auch eigene Bilder- und Vorlesebücher. Am liebsten entwirft sie neue Charaktere und taucht in deren Welt ein. Susanne Göhlich wurde 1972 in Jena geboren und studierte Kunstgeschichte in Leipzig. Heute illustriert sie zahlreiche erzählende Kinderbücher, zeichnet für Magazine und entwirft Plakate. Darüber hinaus schreibt und illustriert sie auch eigene Bilder- und Vorlesebücher. Am liebsten entwirft sie neue Charaktere und taucht in deren Welt ein.

Kundenrezensionen
Durchschnittliche Kundenbewertungen
(1)
Dieses Produkt bewerten
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
9 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Die Freundschaft zwischen Elfen und Menschlingen
von Dirk (dirkliestundtestet.blogspot.de) am 21.07.2020
Malve Gundermann ist eine Elfe. Heute ist der letzte Schultag und die Blütenferien beginnen. Alle Schüler freuen sich, nur Malve hat keine Lust auf die Ferien und das Apfelblütenfest. Sie findet diesen ganzen Feenkram mit den vielen Blumen gar nicht toll. Viel lieber würde sie mehr über die Menschlinge erfahren.

Da Malve in der Schule schlecht ist, sie kann sich nicht einmal die Farben des Regenbogen merken und die Verwandlung in einen Schmetterling gelingt ihr auch nicht, beschließen ihre Eltern sie auf eine Menschlingsschule zu schicken. Dabei ahnen sie nicht, dass dies für Malve keine Strafe sondern die Erfüllung ihres größten Wunsches ist.

Da es bei den Menschlingen keine Blütenferien gibt, fängt die Schule auch gleich in der nächsten Woche an. Auf Malve kommen viele neue Dinge hinzu. Warum muss sie nun im Unterricht sitzen, wo die Elfen doch den ganzen Tag herumlaufen und tanzen? Und was meint die Direktorin mit Sportstunde und Turnbeutel? Zum Glück sitzt Malve neben Alma. Die beiden Mädchen freunden sich schnell an und Malve kann sich viel von Alma abgucken. An der Schule gibt es auch Arbeitsgemeinschaften und Malve landet ausgerechnet in der Garten AG. Und das, wo sie doch froh war, endlich nichts mit Blumen und Pflanzen zu tun zu haben. Wenigstens ist Alma auch in der Garten AG.

Nach und nach lernen sich die beiden Mädchen besser kennen und Malve muss aufpassen, dass Alma nicht dahinter kommt, dass sie eine Elfe ist...

Uns gefällt das Buch sehr gut. Es zeigt, dass es manchmal ganz gut tut, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Heike Abidi erzählt die Geschichte in einer für Kinder gut verständlichen Sprache. Zusätzlich gibt es zahlreiche Illustrationen von Susanne Göhlich.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten