47958 Kinderliteratur Die wilde Baumhausschule, Band 1: Raubtierzähmen für Anfänger von Ravensburger 1
Die wilde Baumhausschule, Band 1: Raubtierzähmen für Anfänger Kinderbücher;Kinderliteratur - Bild 1 - Ravensburger

Die wilde Baumhausschule, Band 1: Raubtierzähmen für Anfänger

(3)
Die wilde Baumhausschule, Band 1: Raubtierzähmen für Anfänger - Bild 1 - Klicken zum Vergößern
Dieser Artikel ist ausschließlich bei unseren Partnern als E-Book erhältlich.

Über Die wilde Baumhausschule, Band 1: Raubtierzähmen für Anfänger

Eine Klasse voller Freunde, Zusammenhalt und Spaß

Weitere Produktinformationen

Komm mit in die wildeste Schule der Welt! Hier stehen Spaß, Panda-Wellness und die tollsten Abenteuer auf dem Stundenplan.

So hat Greta sich ihren ersten Tag in der neuen Schule nicht vorgestellt. Kaum ist sie auf ihrem Elefanten dort angekommen, kracht eine Wand ein. Die Klasse ist entsetzt. Wo sollen sie jetzt bloß hin? Greta kommt eine geniale Idee: Sie könnten den Unterricht doch einfach in den Zoo ihrer Eltern verlegen! Blöd nur, dass da gerade zwei Krokodile ausgebüxt sind ...

Band 1: Raubtierzähmen für Anfänger
Band 2: Ein bärenstarker Rettungsplan
ISBN: 978-3-473-47958-0
EAN: 9783473479580
Reihennummer: 1
Urheber: Judith Allert
Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Anbieter aus.
amazon
thalia
itunes
kobobooks
tigerbooks
hugendubel
weltbild
osiander
google
Mehr entdecken
Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr entdecken
Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Informationen über den Urheber
Judith Allert
Seit sie alle Buchstaben gelernt hat, versteckt sich Judith Allert sehr gerne und ausdauernd zwischen zwei Buchdeckeln. Während sie in Bayreuth Neuere Deutsche Literaturwissenschaft studierte, veröffentlichte sie ihre ersten Kinderbücher. 2009 schloss sie ihr Studium mit ihrer Magisterarbeit über Phantastische Kinder- und Jugendliteratur ab, seitdem ist sie als freie Autorin tätig. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann, Hunden, Katzen, Pferden, Hühnern und Wollschweinen auf einem alten Bauernhof in der oberfränkischen Pampa, wo sie sich beim Unkrautzupfen neue Geschichten ausdenken kann. Seit sie alle Buchstaben gelernt hat, versteckt sich Judith Allert sehr gerne und ausdauernd zwischen zwei Buchdeckeln. Während sie in Bayreuth Neuere Deutsche Literaturwissenschaft studierte, veröffentlichte sie ihre ersten Kinderbücher. 2009 schloss sie ihr Studium mit ihrer Magisterarbeit über Phantastische Kinder- und Jugendliteratur ab, seitdem ist sie als freie Autorin tätig. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann, Hunden, Katzen, Pferden, Hühnern und Wollschweinen auf einem alten Bauernhof in der oberfränkischen Pampa, wo sie sich beim Unkrautzupfen neue Geschichten ausdenken kann.

Kundenrezensionen
Durchschnittliche Kundenbewertungen
(3)
Dieses Produkt bewerten
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
214 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Wo trötet ein Elefant zum Schulbeginn?
von Carmens Bücherkabinett (www.carmensbuecherkabinett.de) am 29.02.2020
Greta ist mit ihrer Familie gerade auf den Wilden Hügel gezogen. Ihre Eltern sollen sich um den Zoo von Frau Spitzgiebel kümmern, die Tiere dort versorgen und ihn für die Bevölkerung des Ortes öffnen. Eigentlich freut sich Greta auf ihren ersten Schultag an der neuen Schule. Doch dann stürzt das Schulhaus zusammen. Was nun? Müssen jetzt alle Kinder in den weit entfernten Nachbarort zur Schule gehen? Doch Greta hat eine Idee. Wieso den Unterricht nicht im Zoo abhalten. Dort gibt es immerhin ein tolles Baumhaus, auch wenn dieses noch ein wenig renoviert werden müsste.

Alle sind begeistert von der Idee, bis auf einmal eine Menge seltsamer Dinge im Zoo geschehen. Wer hat da seine Finger im Spiel und warum?
Gemeinsam mit ihren neuen Freunden begibt sich Greta auf Spurensuche…

Der erste Band der wilden Baumhausschule startet mit jeder Menge Chaos. Auch als Leser muss man zunächst einmal die Kinder und die ganzen Zootiere kennenlernen. Die Geschichte selbst ist sehr schön aufgebaut. Neben dem eigentlichen Schulbetrieb, der auch ein wenig den Zooalltag integriert, geht es vor allem um Freundschaft und dem Aufspüren des Saboteurs.

Der Text ist recht groß geschrieben, die Sätze einfach und dennoch ein wenig herausfordernd. Untermalt wird die Geschichte von zahlreichen s/w Abbildungen. Für Leser ab 8 Jahren ist das Buch sehr gut geeignet. Meiner 8jährigen Tochter hat es sehr gut gefallen und wir waren froh, dass bereits die beiden Folgebände erschienen sind. So konnten wir gleich weiterlesen, denn auch mich interessiert, wie es mit den Kindern und dem doch recht ungewöhnlichen Zoo weiter gehen wird.

Fazit:
Mal eine ganz andere Art von Unterricht in einem besonderen Zoo, bei dem Freundschaft und Zusammenhalt großgeschrieben wird.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
154 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Ein wunderschönes Kinderbuch
von Regina Hafermann am 11.09.2019
Komm mit in die wildeste Schule der Welt!
Hier steht Spaß und die tollsten Abenteuer auf dem Stundenplan.
Greta hat sich ihren ersten Tag in der neuen Schule ganz anders vorgestellt.
Kaum ist sie auf Ihrem Elefanten dort angekommen, stürzt eine Wand ein. Die Klasse ist entsetzt. Wo sollen sie jetzt bloß hin?
Greta hat eine Idee...Sie könnten doch den Unterricht im Zoo ihrer Eltern verlegen....

Ich habe das Buch meiner Enkeltochter (5 Jahre) vorgelesen.
Sie war total begeistert. So viele Tiere in einer Geschichte. Das fand sie so toll.
Dieses Buch ist sehr kindgerecht geschrieben.
Auch die Schriftgröße ist sehr gut für Erstklässler geeignet.
Das Cover ist so schön Bund
Wir freuen uns schon auf das zweite Band
Von uns gibt es 5 ⭐️
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
314 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Ein phantasievolles Abenteuer auf dem Wilden Hügel!
von Petra Sch. am 28.06.2019
Kurz zum Inhalt:
Greta ist mit ihren Eltern auf den Wilden Hügel gezogen. Ihre Eltern sollen sich dort um die wilden Tiere von Frau Spitzgiebel kümmern und einen Zoo daraus zu machen.
Gretas erster Schultag in der neuen Klasse verläuft dann aber ganz anders als erwartet: Ihr Elefant Zachi bringt die Wände der Schule zum Einsturz - doch Greta hat die gute Idee, den Unterricht auf den Wilden Hügel zu verlegen.
Doch dort passieren einige seltsame Dinge: die Krokodile büxen aus, statt Tierfutter werden Socken geliefert usw. Will jemand verhindern, dass aus dem Wilden Hügel ein Zoo wird?


Meine Meinung:
Die Geschichte kombiniert viel Phantasie (Greta reitet auf dem Elefanten Zacharias und kann mit ihrem Wasserschwein Wusel kommunizieren) mit Realität. Typische Probleme von Kindern werden somit zwanglos aufgearbeitet: die Themen Freundschaft, Streit und Mobbing in der Schule werden auf diese Weise den Kindern spielerisch nähergebracht.
Man trifft auf viele verschiedene (wilde) Tierarten und lernt auch einiges darüber.
Außerdem ist es auch ein Detektiv-Abenteuer, denn man rätselt natürlich mit den Kindern mit, wer es wohl sein kann, der anscheinend verhindern will, dass aus dem Wilden Hügel ein Zoo wird...

Die recht kurzen Kapitel sind perfekt zum Vorlesen geeignet, aber auch für geübtere Leser zum selber-Lesen.
Detailreiche schwarz-weiß Illustrationen untermalen das Gelesene.
Uns hat es Wusel besonders angetan, er ist sooo ein süßer Kerl :)
Das Cover ist auch toll - ganz bunt, mit dem Löwen und den Kindern und dem Chaos darauf, macht es Lust, das Buch sofort in die Hand zu nehmen und zu lesen.


Fazit:
Tierisch buntes Abenteuer mit wilden Tieren, das auch erste Themen spielerisch behandelt und Lust macht, mal wieder in den Zoo zu gehen.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten