Über Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity

Auftakt des göttlichen Zweiteilers

Stell dir vor, du verliebst dich unsterblich in einen Typen und erfährst dann, dass du ihn nicht lieben darfst, weil du von einer rachsüchtigen Göttin verflucht wurdest und deine Liebe dich darum das Leben kosten würde. Willkommen in Naylas Welt!

Weitere Produktinformationen

Jupiter, Mars, Minerva, Venus: Die alten römischen Gottheiten spielten in Naylas Leben bisher überhaupt keine Rolle. Doch das ändert sich, als sie einen furchtbaren Autounfall hat – und ihn auf unerklärliche Weise unverletzt überlebt. Als kurz darauf die zwei mysteriösen Typen Philemon und Cyrian an Naylas High School auftauchen, spürt sie, dass die beiden etwas verbergen und auch in ihr selbst ein Geheimnis erwacht. Besonders zu dem unnahbaren Cyrian fühlt Nayla sich auf eine fast magische Weise hingezogen. Doch ihre Gefühle haben keine Zukunft, denn ihre Liebe würde Nayla in Lebensgefahr bringen …


Band 1 des göttlichen Zweiteilers

Die komplette Reihe:
Der Schwur der Göttin, Band 1: Beyond Eternity
Der Schwur der Göttin, Band 2: Before Destiny
ISBN: 978-3-473-40207-6
EAN: 9783473402076
Reihennummer: 1
Urheber: Greta Milán
Warnhinweis nach Spielzeug-VO nicht erforderlich.
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Kundenrezensionen
Durchschnittliche Kundenbewertungen
(1)
Dieses Produkt bewerten
5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
7 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
gut, aber nix Neues
von CW am 21.09.2021
Das Buch hat mich gut unterhalten, leider bietet es kaum Überraschungen. Als Jugendbuch erwarte ich mir natürlich eine Romanze, aber ein bisschen kreativer hätte es schon sein können. Layla ist sympathisch und besonders ihre Freunde Dee und Matt fand ich super, ansonsten ist das Buch keine Überraschung. Eine Liebe, die nicht sein darf und ein paar Jungs und ein eher offenes Ende. Zumindest die Götter spielen eine Rolle und sie wurden belassen, wie sie in der römischen Mythologie aufgefasst werden: launisch, teilweise ungerecht, kindisch, rachsüchtig und mit ihren typischen jeweiligen Gaben ausgestattet. Leider zog sich das Buch zum Ende hin für mich ziemlich und ich hätte gern mehr von den Göttern gelesen. auch über Naylas Kräfte erfährt man nur wenig, aber das sollte sich im zweiten Band geben. Lesen werde ich den bestimmt, aber mit den dementsprechenden Erwartungen. Vielleicht werde ich dann ja überrascht?
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten