Das Labyrinth der Finsternis

von Fabian Lenk / Timo Grubing
(8)
Das Labyrinth der Finsternis - Bild 1 - Klicken zum Vergößern
Das Labyrinth der Finsternis - Bild 2 - Klicken zum Vergößern
Das Labyrinth der Finsternis - Bild 3 - Klicken zum Vergößern
Das Labyrinth der Finsternis - Bild 4 - Klicken zum Vergößern
Das Labyrinth der Finsternis - Bild 5 - Klicken zum Vergößern
Das Labyrinth der Finsternis - Bild 6 - Klicken zum Vergößern
Das Labyrinth der Finsternis - Bild 7 - Klicken zum Vergößern
Das Labyrinth der Finsternis - Bild 8 - Klicken zum Vergößern
auf Lager
5,99 €
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Über Das Labyrinth der Finsternis

Endlich leichter lesen! Spannende Themen und coole Illustrationen wecken das Interesse am Lesen. Kurze Texte, einfache Wortwahl und eine übersichtliche Gestaltung ermöglichen ein Lesevergnügen für alle Kinder.

Weitere Produktinformationen

Endlich leichter lesen! Kurze Texte ermöglichen auch Kindern mit wenig Leseerfahrung schnelle Erfolgserlebnisse. Spannende Geschichten werden in einfachen Wörtern und kurzen Sätzen erzählt.​

Dabei ist der Text optimal gestaltet und bietet einen schnellen Überblick. Coole Illustrationen wecken das Interesse und bieten ein fantasievolles Leseerlebnis. ​

„leichter Lesen“ ermöglicht Kindern der 3. und 4. Klasse den Einstieg ins Lesen. Nur so kann Lesenlernen Spaß machen: in gut machbaren Portionen. Was macht diese Texte einfach? Bekannte Wörter, die häufig benutzt werden, kurze Wörter und ein einfacher Satzbau. Nur wenige Zeilen pro Seite ermutigen Kinder mit Leseschwierigkeiten das Lesen einfach mal auszuprobieren.​​

Zusammen mit ihrem Vater Ted sind die Brüder Phil und Jason in einem Nationalpark in Vietnam. Ted ist Höhlenforscher. Phil und Jason sind ganz aufgeregt, denn es ist das erste Mal, dass sie ihren Vater auf eine Expedition begleiten dürfen. Noch nie zuvor hat sich jemand über den Kraterrand der Höhle hinaus gewagt, erklärt Reiseführer Robin. Nacheinander setzen sich die Kletterer ab. Die erste Hürde ist geschafft! Doch plötzlich findet Phil einen Karabinerhaken. Es scheint, als wären die Vier doch nicht die ersten Erkunder dieser Gegend. Gemeinsam wagen sie sich in das Innere des Stollens. Dort erwartet sie eine faszinierende unterirdische Welt. Doch schon bald passiert das Unglück: Eine Gerölllawine rollt hinab und Robin wird verschüttet. Als Ted und seine Söhne Hilfe holen wollen, ist auch noch das Kletterseil verschwunden. Auf der Suche nach Robin macht das Team eine Entdeckung: Robin ist gar nicht verschollen, sondern Teil eines Gaunertrios, das in dem Stollen Rubine abbaut. Mit einer List und Dank Jasons Talent, Geräusche zu imitieren, gelingt es den Dreien, die Gangster zu überlisten und zur Rechenschaft zu zie
ISBN: 978-3-473-36138-0
EAN: 9783473361380
Produktwebseite: http://www.leserabe.de
Autorenwebseite: http://www.fabian-lenk.de
Autor: Fabian Lenk / Timo Grubing
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Autoreninformationen
Fabian Lenk
"Ich war schon immer ziemlich neugierig und auf der Suche nach Geheimnissen, Rätseln und Verborgenem." Fabian Lenk, geboren 1963, studierte in München Diplom-Journalistik und ist seitdem als Redakteur tätig. Zuerst veröffentlichte er Krimis für Erwachsene, doch inzwischen schreibt er nur noch für Kinder und Jugendliche. Fabian Lenk mag alle Texte, die sehr spannend, witzig und zugleich informativ sind. Deswegen schreibt er bevorzugt Bücher, die mit Geschichte oder spannenden Orten zu tun haben – wie die erfolgreiche Reihe „Die Zeitdetektive“. Gerne bezieht Fabian Lenk seine Leser auch in die Handlung mit ein: In seinen Ratekrimis beteiligen sich die jungen Leser an der Jagd nach dem Täter, indem sie Rätsel lösen. Fabian Lenk wohnt mit Frau und seinem Sohn in der Nähe von Bremen. "Ich war schon immer ziemlich neugierig und auf der Suche nach Geheimnissen, Rätseln und Verborgenem." Fabian Lenk, geboren 1963, studierte in München Diplom-Journalistik und ist seitdem als Redakteur tätig. Zuerst veröffentlichte er Krimis für Erwachsene, doch inzwischen schreibt er nur noch für Kinder und Jugendliche. Fabian Lenk mag alle Texte, die sehr spannend, witzig und zugleich informativ sind. Deswegen schreibt er bevorzugt Bücher, die mit Geschichte oder spannenden Orten zu tun haben – wie die erfolgreiche Reihe „Die Zeitdetektive“. Gerne bezieht Fabian Lenk seine Leser auch in die Handlung mit ein: In seinen Ratekrimis beteiligen sich die jungen Leser an der Jagd nach dem Täter, indem sie Rätsel lösen. Fabian Lenk wohnt mit Frau und seinem Sohn in der Nähe von Bremen.

Kundenrezensionen
Durchschnittliche Kundenbewertungen
(8)
Dieses Produkt bewerten
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
22 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Sehr gut
von Leon am 25.04.2020 Ravensburger Produkttester
Mein Sohn hat eine Lese - Rechtschreibschwäche und war sehr begeistert von dem Buch, er meinte es wäre spannend und trotzdem einfach für ihn zu lesen gewesen.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
25 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Super tolles spannendes Buch
von Susanne Gass am 19.04.2020 Ravensburger Produkttester
Wir durften dieses Buch testen. Meine Tochtet ist begeistert von diesem Buch. Es ist spannend und gut zu lesen. Gerne wieder
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
29 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
- spannendes Buch für Lese-Starter
von Linasophie77 am 11.04.2020 Ravensburger Produkttester
Ein Kinderbuch für Lese-Anfänger sollte interessant und zugleich kindgerecht gestaltet sein. Genau diese zwei wichtigen Eigenschaften kombiniert das Kinderbuch „Im Labyrinth der Finsternis“ meiner Meinung nach nahezu perfekt.

Das bunte Titelbild spricht besonders Jungen im Grundschul-Alter direkt an und macht wirklich Lust auf’s selber-Lesen.

Die Schrift ist angenehm groß und der Satzbau passend für Erstleser relativ einfach gehalten. Auf jeder Doppelseite gibt es außerdem großflächige farbenfrohe Bilder, welche die Geschichte auch optisch ideal ergänzen.

Schwierige Wörter werden in einem Glossar kurz erklärt. Nachdem alle fünf Kapitel erfolgreich gelesen wurden, lädt das „Leserätsel“ die Kinder ein, die Abenteuer-Geschichte noch einmal spielerisch zu hinterfragen.

Meine beiden Jungs ( 8 Jahre / 10 Jahre) hatten viel Spaß beim Lesen und mir als Mutter gefällt das Ravensburger Kinderbuch „Im Labyrinth der Finsternis“ auch sehr gut. Insgesamt ein rundum gelungenes Buch für Lese-Starter, das ich gerne weiterempfehle…
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
33 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Ein spannendes Buch mit kurzen Sätzen und einfacher Sprache
von AnnaKristin am 05.04.2020 Ravensburger Produkttester
Erstmal vielen Dank, dass ich dieses Buch mit meinen Zwillingen bei euch testen durfte.

Es hat meinen 8-jährigen Jungs sehr viel Spaß gemacht, dass Buch zu lesen.
Es ist mit großen Buchstaben und kurzen Sätzen sehr schön und spannend geschrieben. Es ist leicht zu verstehen und für einen Zweitklässler einfach zu lesen.

Das Buch selbst ist durch den dicken Pappe-Einband sehr stabil und die 59 Seiten lassen sich schön umblättern. Es ist farbenfroh und hat originalgetreue Bilder. Es ist nicht kitschig oder langweilig.

Es ist ebenfalls sehr gut, dass am Ende der Geschichte einige schwierige Wörter erklärt sind und ein kleines Rätsel mit 5 Fragen zur Geschichte dabei ist. So können die Leser gleich testen, ob sie den Inhalt und das Gelesene verstanden haben.

Dieses Buch finde ich, ist überwiegend für die Interessen der Jungs bestimmt. Am Ende des Buches gibt es aber auch eine Übersicht mit weiteren Büchern und Themen dieser Lesereihe. Hier gibt es zum Beispiel etwas über Pferde, Kichererbsen oder das verzauberte Amulett.
Da ist sicher für jeden Lesegeschmack etwas dabei.

Alles in Allem sind wir von dieser Art Bücher total begeistert. Das liegt nicht zu Letzt an der einfachen Sprache, der leicht zu lesenden Sätze und der coolen und modernen Themen dieser Reihe.

Wir können das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen. Daumen hoch für "Das Labyrinth der Finsternis"!
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
25 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Ein pfiffiges Brüderpaar auf Expedition - für LeseeinsteigerInnen bestens geeignet
von LeLiPae am 03.04.2020 Ravensburger Produkttester
Der berühmte Höhlenforscher Ted Denver nimmt seine beiden Kinder Phil und Jason mit nach Vietnam. Die beiden dürfen dabei sein, wenn ihr Vater mit dem Expeditionsleiter Robin eine neue Höhle, die tief unterhalb eines Kraters liegt, erstmalig betritt.
Wirklich erstmalig? Ein Karabiner liegt auf dem Boden des Höhleneingangs und sie hören einen Bohrer aus der Ferne. Ist etwa noch jemand hier? „Jason und Phil sehen sich an. Erst der Karabiner, dann dieses Geräusch.... Was geht hier vor?“
Ein Schreck jagt den nächsten: so verschwinden plötzlich Seile, die für den Rückweg aus der Höhle lebensnotwendig sind. Und Robin scheint doch nicht der zu sein, für den sie ihn anfänglich gehalten haben... Das Buch hält jede Menge Abenteuer und Rätsel parat, die gelöst werden wollen. Nur gut, dass das Brüderpaar bestens gerüstet und vorbereitet ist.
„Im Labyrinth der Finsternis“ erschien im Original bereits im Jahr 2015, ebenfalls im Ravensburger Verlag. Nun wurde es für die attraktive Reihe „leichter lesen“ überarbeitet und neu aufgelegt.
Die Texte des Originals liegen nun in einfacher Sprache vor. Einfacher Satzbau, komprimierter Inhalt, große Schriftgröße und Zeilenabstände, kurze Kapitellängen und Wiederholungen bestimmter Wörter sind nur einige Kennzeichen des alternativen Zuganges zur Literatur für Erstleser oder LeserInnen mit einer Leseschwäche.
Ein Glossar zu schwierigen Wörtern im Text sowie ein Leserätsel zu den wichtigsten W-Fragen zum Ende des Buches runden das Ganze ab.
Ansprechende Illustrationen lockern die überschaubare Textmenge zusätzlich auf und visualisieren das Gelesene.
Der Spannungsbogen hat allerdings unter der Neuausrichtung des Titels in einfache Sprache ein wenig gelitten: so findet ein abrupter Einstieg in die Geschichte statt, und das Ende kommt noch plötzlicher daher.
Bücher in einfacher Sprache sind gut und wichtig, um allen Neu-LeserInnen die Chance auf einen gelungenen Schriftspracherwerb zu ermöglichen.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten