Monsterstarke Geschichten

von Jochen Till / Zapf
Monsterstarke Geschichten - Bild 1 - Klicken zum Vergößern
Monsterstarke Geschichten - Bild 2 - Klicken zum Vergößern
Monsterstarke Geschichten - Bild 3 - Klicken zum Vergößern
Monsterstarke Geschichten - Bild 4 - Klicken zum Vergößern
Monsterstarke Geschichten - Bild 5 - Klicken zum Vergößern
auf Lager
9,99 €
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Über Monsterstarke Geschichten

Freddie ist der jüngste Sprössling einer Familie von Ungeheuern. Er ist aus der Art geschlagen, weil er auf den ersten Blick aussieht wie ein ganz normaler Menschenjunge. Das hat aber auch Vorteile: Unter Menschen fällt er (fast) nicht auf!

Weitere Produktinformationen

Nachdem das Haus der Familie versehentlich explodiert ist, zieht die Ungeheuerfamilie in eine Menschenstadt und Freddie muss auf eine Menschenschule gehen. Dort macht er lauter merkwürdige Entdeckungen, seine Mitschüler sind aber auch wirklich sehr seltsam: Sie sitzen auf Stühlen, wissen nicht, wie Buntstifte schmecken und niemand will Freddies leckere Froschaugentorte probieren. Auch als Freddie zu Besuch bei seinem Menschenfreund Lars ist, kommt es zu Missverständnissen. Woher bitte soll ein Ungeheuer auch wissen, dass man die Spielsteine bei „Mensch-Ärgere-dich-nicht“ nicht herunterschlucken darf? Und den Würfel auch nicht? Aber immerhin schafft es Freddie, seine Ungeheuer-Identität (noch) geheim zu halten. Seine behaarten Ungeheuerfüße gehen nämlich glatt als Hausschuhe durch...

Weil Freddie als einziges Familienmitglied wie ein Mensch aussieht, wird er zum Einkaufen in den Menschensupermarkt geschickt. Als er zum wiederholten Mal nur unbrauchbaren Mist nach Hause bringt (Feuertöpfe, die gar nicht brennen und Zwerge, die eine glibberige Pampe enthalten und auch noch nach Obst schmecken. Einfach widerlich …), platzt Mama Ungeheuerlich der Kragen: Das nächste Mal kommt sie mit zum Einkaufen, basta! Trotz der Proteste von Papa Ungeheuerlich tarnen sich Mama, Horst und Floyd - mehr schlecht als recht - als Menschen und ziehen mit Freddie im Schlepptau los. Die komische Truppe sorgt im Supermarkt natürlich für jede Menge Wirbel und als Mama Ungeheuerlich auch noch des Ladendiebstahls verdächtigt wird, fliegt die Tarnung der Ungeheuer auf. Da heißt es dann die Beine in die Hand nehmen!
ISBN: 978-3-473-36584-5
EAN: 9783473365845
Reihe: Erstleser
Produktwebseite: http://www.leserabe.de
Autorenwebseite: http://www.jochentill.de
Autor: Jochen Till / Zapf
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Autoreninformationen
ZAPF
Zapf, 1980 in Berlin geboren, war schon immer von Büchern und Comics fasziniert und durchstreifte schon als Kind Flohmärkte nach immer neuem Material. Während der Schulzeit vollauf damit beschäftigt Hausaufgabenhefte zu bekritzeln, fehlte ihm die Aufmerksamkeit dem Unterricht zu folgen. Was lag also näher, als selbst Lehrer zu werden? Er studierte Kunst und Deutsch auf Lehramt, um nach dem Studium sein Glück als Illustrator zu suchen. Seit sechs Jahren ist er nun freiberuflich tätig und illustriert für verschiedene Verlage Kinder- und Jugendbücher. Derzeit lebt und zeichnet er in Wien. Zapf, 1980 in Berlin geboren, war schon immer von Büchern und Comics fasziniert und durchstreifte schon als Kind Flohmärkte nach immer neuem Material. Während der Schulzeit vollauf damit beschäftigt Hausaufgabenhefte zu bekritzeln, fehlte ihm die Aufmerksamkeit dem Unterricht zu folgen. Was lag also näher, als selbst Lehrer zu werden? Er studierte Kunst und Deutsch auf Lehramt, um nach dem Studium sein Glück als Illustrator zu suchen. Seit sechs Jahren ist er nun freiberuflich tätig und illustriert für verschiedene Verlage Kinder- und Jugendbücher. Derzeit lebt und zeichnet er in Wien.

Jochen Till
Jochen Till wurde im Mai 1966 in Frankfurt geboren. Im Alter von 22 Jahren schloss er trotz unbestreitbaren Desinteresses an Buchhaltung das Wirtschaftsgymnasium in Unterliederbach ab. Darauf folgte ein Studium der Anglistik/Amerikanistik an der Uni Frankfurt. Wenn er nicht gerade an seinen Büchern schreibt, betätigt sich Till im Nebenjob als Veranstalter in der Kulturkneipe "Das Herrenhaus" in Sulzbach am Taunus, wo er auch lebt. Seine Themen stammen direkt aus dem Leben und sprechen vor allem Jugendliche ab 13 aufwärts an. Liebe, Freundschaft, Lust, Frust, immer authentisch und gespickt mit einer Menge Humor, denn Lesen soll schließlich Spaß machen. Jochen Till ist ein Autor, der den Nerv der jugendlichen Leser trifft. Er besticht durch Selbstironie und ein Gefühl für das, was Jugendliche bewegt. Sein Stil ist authentisch, schräg und mitreißend. Auf seiner Homepage www.jochentill.de bieten sich dem interessierten Leser Hintergrundinformationen zur Entstehung der Romane ebenso wie steckbriefartige Schilderungen zur Privatperson Jochen Till. Jochen Till wurde im Mai 1966 in Frankfurt geboren. Im Alter von 22 Jahren schloss er trotz unbestreitbaren Desinteresses an Buchhaltung das Wirtschaftsgymnasium in Unterliederbach ab. Darauf folgte ein Studium der Anglistik/Amerikanistik an der Uni Frankfurt. Wenn er nicht gerade an seinen Büchern schreibt, betätigt sich Till im Nebenjob als Veranstalter in der Kulturkneipe "Das Herrenhaus" in Sulzbach am Taunus, wo er auch lebt. Seine Themen stammen direkt aus dem Leben und sprechen vor allem Jugendliche ab 13 aufwärts an. Liebe, Freundschaft, Lust, Frust, immer authentisch und gespickt mit einer Menge Humor, denn Lesen soll schließlich Spaß machen. Jochen Till ist ein Autor, der den Nerv der jugendlichen Leser trifft. Er besticht durch Selbstironie und ein Gefühl für das, was Jugendliche bewegt. Sein Stil ist authentisch, schräg und mitreißend. Auf seiner Homepage www.jochentill.de bieten sich dem interessierten Leser Hintergrundinformationen zur Entstehung der Romane ebenso wie steckbriefartige Schilderungen zur Privatperson Jochen Till.

Kundenrezensionen
Zu diesem Produkt sind noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten