47622 Erstlesebücher Leserabe: Ein schönes Geheimnis von Ravensburger 1
Leserabe: Ein schönes Geheimnis Kinderbücher;Erstlesebücher - Bild 1 - Ravensburger

Leserabe: Ein schönes Geheimnis

von Manfred Mai / Martin Lenz / Markus Zöller
(1)
Leserabe: Ein schönes Geheimnis - Bild 1 - Klicken zum Vergößern
Dieser Artikel ist ausschließlich bei unseren Partnern als E-Book erhältlich.

Über Leserabe: Ein schönes Geheimnis

Die Eulenflüsterer

Richtige Freunde haben doch keine Geheimnisse voreinander! Jedenfalls findet Mia das. Aber was ist auf einmal mit ihrem Freund Leo los? Was macht er im Wäldchen – so ganz allein? Mia macht sich auf die Suche …

Weitere Produktinformationen

Mia und Leon sind die allerbesten Freunde und sie haben ein tolles Geheimnis: Es heißt Uhura, wohnt im Wäldchen am Stadtrand und ist eine sprechende Eule!
ISBN: 978-3-473-47622-0
EAN: 9783473476220
Reihe: Leserabe
Urheber: Manfred Mai / Martin Lenz / Markus Zöller
Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Anbieter aus.
itunes
kobobooks
tigerbooks
Mehr entdecken
Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr entdecken
Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Informationen über den Urheber
Manfred Mai
Manfred Mai wurde am 15. Mai 1949 in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb geboren. Nach der Schule absolvierte er eine Malerlehre, arbeitete anschließend drei Jahre lang in einer Werkzeugfabrik und musste dann für 18 Monate zur Bundeswehr. In dieser Zeit entdeckte er die Welt der Bücher und merkte, wie viel ihm bis dahin entgangen war. Er wurde zu einem leidenschaftlichen Leser. Über den zweiten Bildungsweg erlangte Manfred Mai die Hochschulreife, studierte Pädagogik und war anschließend acht Jahre als Lehrer an Realschulen tätig. Nebenher begann er zu schreiben, was für ihn immer wichtiger wurde. 1978 erschienen dann seine ersten Texte in Sammelbänden. Seither kamen zahlreiche Bücher hinzu, bislang sind es rund 150, die zum Teil in 28 Sprachen übersetzt wurden. Die meisten beschäftigen sich mit dem Zusammen- und Auseinanderleben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Besonders das Schreiben für Kinder bereitet dem Autor viel Freude. Er möchte ihre Fantasie anregen und wünscht sich, dass seine Bücher sie inspirieren, sich und ihre Umwelt immer wieder neu zu sehen. Der Traum vom Glück ist für ihn eine friedliche Welt, in der sich alle Menschen in ihrer Heimat geborgen und wohl fühlen. Heute lebt der Autor mit seiner Frau in Winterlingen. Manfred Mai wurde am 15. Mai 1949 in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb geboren. Nach der Schule absolvierte er eine Malerlehre, arbeitete anschließend drei Jahre lang in einer Werkzeugfabrik und musste dann für 18 Monate zur Bundeswehr. In dieser Zeit entdeckte er die Welt der Bücher und merkte, wie viel ihm bis dahin entgangen war. Er wurde zu einem leidenschaftlichen Leser. Über den zweiten Bildungsweg erlangte Manfred Mai die Hochschulreife, studierte Pädagogik und war anschließend acht Jahre als Lehrer an Realschulen tätig. Nebenher begann er zu schreiben, was für ihn immer wichtiger wurde. 1978 erschienen dann seine ersten Texte in Sammelbänden. Seither kamen zahlreiche Bücher hinzu, bislang sind es rund 150, die zum Teil in 28 Sprachen übersetzt wurden. Die meisten beschäftigen sich mit dem Zusammen- und Auseinanderleben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Besonders das Schreiben für Kinder bereitet dem Autor viel Freude. Er möchte ihre Fantasie anregen und wünscht sich, dass seine Bücher sie inspirieren, sich und ihre Umwelt immer wieder neu zu sehen. Der Traum vom Glück ist für ihn eine friedliche Welt, in der sich alle Menschen in ihrer Heimat geborgen und wohl fühlen. Heute lebt der Autor mit seiner Frau in Winterlingen.

Martin Lenz
Martin Lenz wurde 1971 in Winnenden bei Stuttgart geboren. Er wuchs mit drei Geschwistern auf und machte nach der Schule eine Lehre als Dreher. Mit 20 Jahren entschied er sich gegen den Wehrdienst und leistete 18 Monate Zivildienst. In dieser Zeit begann er, als Sänger und Gitarrist Musik zu machen. Das tut er bis heute. Seit sieben Jahren arbeitet Martin Lenz mit dem Schriftsteller Manfred Mai zusammen. Im Frühjahr 2009 legten sie ihre erste CD vor. Es folgten "Lesekonzerte" für Erwachsene, später auch für Kinder. Auf der literarisch-musikalischen Reise gibt es lustige und ernste, heitere und nachdenkliche Stationen. Angeregt durch Manfred Mai begann Martin Lenz, Geschichten und Gedichte zu schreiben. Im Ravensburger Buchverlag erschienen bisher zwei gemeinsame Bücher der beiden: "Ein schönes Geheimnis" und "Leute, ich werd’ Superstar!". Martin Lenz ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb. Martin Lenz wurde 1971 in Winnenden bei Stuttgart geboren. Er wuchs mit drei Geschwistern auf und machte nach der Schule eine Lehre als Dreher. Mit 20 Jahren entschied er sich gegen den Wehrdienst und leistete 18 Monate Zivildienst. In dieser Zeit begann er, als Sänger und Gitarrist Musik zu machen. Das tut er bis heute. Seit sieben Jahren arbeitet Martin Lenz mit dem Schriftsteller Manfred Mai zusammen. Im Frühjahr 2009 legten sie ihre erste CD vor. Es folgten "Lesekonzerte" für Erwachsene, später auch für Kinder. Auf der literarisch-musikalischen Reise gibt es lustige und ernste, heitere und nachdenkliche Stationen. Angeregt durch Manfred Mai begann Martin Lenz, Geschichten und Gedichte zu schreiben. Im Ravensburger Buchverlag erschienen bisher zwei gemeinsame Bücher der beiden: "Ein schönes Geheimnis" und "Leute, ich werd’ Superstar!". Martin Lenz ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb.

Kundenrezensionen
Durchschnittliche Kundenbewertungen
(1)
Dieses Produkt bewerten
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
370 Nutzer fanden diese Bewertung hilfreich
Schreibstil TOP,Ende des Buches FLOP
von YaBiaLina am 25.10.2018
Eigentlich sind wir ein großer Fan von den Leserabe Büchern,aber dieses hat uns leider etwas enttäuscht.

Der Geschichte ist leicht zu lesen,da der Text aus einer großen Schrift besteht,sowie aus einfachen und meist kurzen Wörtern und Sätzen.Auf einer Doppelseite befinden sich meist um die 5-8 Sätze.Sehr kindgerecht und verständlich für Leseanfänger.

In dem Buch befinden sich natürlich auch viele Bilder,diese wurden sehr farbenfroh,detailreich und passend dargestellt.In dieser Lesephase finde ich Illustrationen noch sehr vorteilhaft,das mindert eine eventuelle Überforderung wegen der Masse an Text.Sie wurden gerne begutachtet und kommentiert.

Was uns leider diesmal nicht gefallen hat,war die Geschichte bzw das Ende.Der Ausflug in den Wald,die sprechende Eule und der Ring waren ja soweit okay...aber was für Kräfte hat nun der Ring?!Was ist an ihm so besonder?!Das wurde irgendwie nicht gelüftet,daher waren meine Tochter und ich beide enttäuscht.Schade.
War diese Bewertung hilfreich für Sie?
Ja
Vielen Dank für ihr Feedback.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten