Über Die schönsten Leseraben-Fußballgeschichten

Felix ist schon ein Fußballprofi und Johanna die beste Torhüterin. David schießt auch mal daneben. Trotzdem hat er Spaß! Jakob und seine Mannschaft freuen sich wie verrückt: Die Zebrakicker kommen ins Finale! Doch als ihr Trainer ausfällt, gibt es auf einmal nur noch Streit. Zum Glück hat Jakob eine zündende Idee. Lesen lernen wie im Flug! Die Kinderbücher der Reihe Leserabe – 2. Lesestufe wurden mit Pädagogen entwickelt und richten sich an fortgeschrittene Erstleser ab der 2. Klasse. Spannende Geschichten in Fibelschrift wecken die Lesemotivation von Mädchen und Jungen ab 7 Jahren. Durch Verständnisfragen zum Text wird das Gelesene spielerisch überprüft. Empfohlen von Stiftung Lesen, gelistet bei Antolin. Weitere Informationen auf leserabe.de.

Weitere Produktinformationen

William, der Neue im Verein, erweist sich trotz anfänglicher Verständigungsproblemen als großer Ballkünstler. Die doofe Frau Keller hingegen entpuppt sie sich als echter Profi. Kein Wunder, schließlich handelt es sich bei ihr um die ehemalige Trainerin der Damen-Nationalmannschaft! ​

Felix kann sich nicht entscheiden, ob er lieber Torwart oder Stürmer sein will – auf beiden Positionen spielt er sehr gut. Doch als der Trainer ihn bei einem wichtigen Spiel ins Tor verdonnert, wird ihm ganz schnell klar: Es gibt nichts Schöneres für einen Fußballer, als Tore zu schießen. Und das macht er dann auch, indem er sich kurzerhand selbst als Spieler einwechselt. ​

David hat zwei linke Füße, trotzdem spielt er gerne Fußball. Weil ihn aber die Jungs aus dem Verein nicht mitspielen lassen wollen, gründet er die Spaßkicker. Jeder darf mitmachen. In der bunt gemischten Truppe macht Fußball noch mehr Spaß! ​

Von wegen Mädchen können nicht Fußball spielen! Johanna zeigt Alexander was eine echte Torfrau ausmacht. Und statt auf Johanna verzichtet das Team am Ende lieber auf Alexander.
ISBN: 978-3-473-36135-9
EAN: 9783473361359
Produktwebseite: http://www.leserabe.de
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Autoreninformationen
Manfred Mai
Manfred Mai wurde am 15. Mai 1949 in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb geboren. Nach der Schule absolvierte er eine Malerlehre, arbeitete anschließend drei Jahre lang in einer Werkzeugfabrik und musste dann für 18 Monate zur Bundeswehr. In dieser Zeit entdeckte er die Welt der Bücher und merkte, wie viel ihm bis dahin entgangen war. Er wurde zu einem leidenschaftlichen Leser. Über den zweiten Bildungsweg erlangte Manfred Mai die Hochschulreife, studierte Pädagogik und war anschließend acht Jahre als Lehrer an Realschulen tätig. Nebenher begann er zu schreiben, was für ihn immer wichtiger wurde. 1978 erschienen dann seine ersten Texte in Sammelbänden. Seither kamen zahlreiche Bücher hinzu, bislang sind es rund 150, die zum Teil in 28 Sprachen übersetzt wurden. Die meisten beschäftigen sich mit dem Zusammen- und Auseinanderleben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Besonders das Schreiben für Kinder bereitet dem Autor viel Freude. Er möchte ihre Fantasie anregen und wünscht sich, dass seine Bücher sie inspirieren, sich und ihre Umwelt immer wieder neu zu sehen. Der Traum vom Glück ist für ihn eine friedliche Welt, in der sich alle Menschen in ihrer Heimat geborgen und wohl fühlen. Heute lebt der Autor mit seiner Frau in Winterlingen. Manfred Mai wurde am 15. Mai 1949 in Winterlingen auf der Schwäbischen Alb geboren. Nach der Schule absolvierte er eine Malerlehre, arbeitete anschließend drei Jahre lang in einer Werkzeugfabrik und musste dann für 18 Monate zur Bundeswehr. In dieser Zeit entdeckte er die Welt der Bücher und merkte, wie viel ihm bis dahin entgangen war. Er wurde zu einem leidenschaftlichen Leser. Über den zweiten Bildungsweg erlangte Manfred Mai die Hochschulreife, studierte Pädagogik und war anschließend acht Jahre als Lehrer an Realschulen tätig. Nebenher begann er zu schreiben, was für ihn immer wichtiger wurde. 1978 erschienen dann seine ersten Texte in Sammelbänden. Seither kamen zahlreiche Bücher hinzu, bislang sind es rund 150, die zum Teil in 28 Sprachen übersetzt wurden. Die meisten beschäftigen sich mit dem Zusammen- und Auseinanderleben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Besonders das Schreiben für Kinder bereitet dem Autor viel Freude. Er möchte ihre Fantasie anregen und wünscht sich, dass seine Bücher sie inspirieren, sich und ihre Umwelt immer wieder neu zu sehen. Der Traum vom Glück ist für ihn eine friedliche Welt, in der sich alle Menschen in ihrer Heimat geborgen und wohl fühlen. Heute lebt der Autor mit seiner Frau in Winterlingen.

Heike Wiechmann
Heike Wiechmann wurde an der Ostsee geboren und studierte Illustration an der Fachhochschule Hamburg. Nach dem Studium arbeitete sie als Produktmanagerin, Spielwarendesignerin und Zeichenlehrerin, bevor sie damit begann, das zu tun, was ihr am meisten Spaß macht: Kinderbücher zu illustrieren und zu schreiben. Heike Wiechmann lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren in Lübeck. Heike Wiechmann wurde an der Ostsee geboren und studierte Illustration an der Fachhochschule Hamburg. Nach dem Studium arbeitete sie als Produktmanagerin, Spielwarendesignerin und Zeichenlehrerin, bevor sie damit begann, das zu tun, was ihr am meisten Spaß macht: Kinderbücher zu illustrieren und zu schreiben. Heike Wiechmann lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren in Lübeck.

Fabian Lenk
"Ich war schon immer ziemlich neugierig und auf der Suche nach Geheimnissen, Rätseln und Verborgenem." Fabian Lenk, geboren 1963, studierte in München Diplom-Journalistik und ist seitdem als Redakteur tätig. Zuerst veröffentlichte er Krimis für Erwachsene, doch inzwischen schreibt er nur noch für Kinder und Jugendliche. Fabian Lenk mag alle Texte, die sehr spannend, witzig und zugleich informativ sind. Deswegen schreibt er bevorzugt Bücher, die mit Geschichte oder spannenden Orten zu tun haben – wie die erfolgreiche Reihe „Die Zeitdetektive“. Gerne bezieht Fabian Lenk seine Leser auch in die Handlung mit ein: In seinen Ratekrimis beteiligen sich die jungen Leser an der Jagd nach dem Täter, indem sie Rätsel lösen. Fabian Lenk wohnt mit Frau und seinem Sohn in der Nähe von Bremen. "Ich war schon immer ziemlich neugierig und auf der Suche nach Geheimnissen, Rätseln und Verborgenem." Fabian Lenk, geboren 1963, studierte in München Diplom-Journalistik und ist seitdem als Redakteur tätig. Zuerst veröffentlichte er Krimis für Erwachsene, doch inzwischen schreibt er nur noch für Kinder und Jugendliche. Fabian Lenk mag alle Texte, die sehr spannend, witzig und zugleich informativ sind. Deswegen schreibt er bevorzugt Bücher, die mit Geschichte oder spannenden Orten zu tun haben – wie die erfolgreiche Reihe „Die Zeitdetektive“. Gerne bezieht Fabian Lenk seine Leser auch in die Handlung mit ein: In seinen Ratekrimis beteiligen sich die jungen Leser an der Jagd nach dem Täter, indem sie Rätsel lösen. Fabian Lenk wohnt mit Frau und seinem Sohn in der Nähe von Bremen.

Heribert Schulmeyer
Heribert Schulmeyer, geboren 1954, ist ein in Köln lebender, deutscher Illustrator und Comiczeichner. Er studierte freie Graphik und Illustration an der Kölner Werkschule, unter anderem bei Heinz Edelmann und Daniel Spoerri. Er arbeitet erfolgreich für "Die Sendung mit der Maus" beim WDR und kooperiert mit vielen Kinder- und Jugendbuchverlagen. Für den Ravensburger Buchverlag hat das Maskottchen der Erstlesereihe "Leserabe" konzipiert und viele Buchcover illustriert. Heribert Schulmeyer, geboren 1954, ist ein in Köln lebender, deutscher Illustrator und Comiczeichner. Er studierte freie Graphik und Illustration an der Kölner Werkschule, unter anderem bei Heinz Edelmann und Daniel Spoerri. Er arbeitet erfolgreich für "Die Sendung mit der Maus" beim WDR und kooperiert mit vielen Kinder- und Jugendbuchverlagen. Für den Ravensburger Buchverlag hat das Maskottchen der Erstlesereihe "Leserabe" konzipiert und viele Buchcover illustriert.

Leopé
Leopé begann schon im Schulalter Bilder zu malen, zu dichten und Comics zu zeichnen. Auf elterlichen Druck machte er zuerst eine Ausbildung zum Grafiker, dann ohne Druck eine solche als Erzieher, um sich die folgenden 15 Jahre vorzugsweise der bildenden und schreibenden Kunst zu widmen. In den 90ern begann er, seine alten Leidenschaften Schreiben und Malen zusammenzufügen - und siehe da, sein erstes Buch war geboren. Inzwischen hat Leopé über 100 Bücher illustriert und viele auch selber geschrieben. Seit 5 Jahren führt er sein gereimtes Mitmach-Leseprogramm "Grünschnabel, Leopé und Ich" erfolgreich in Schulen und Bibliotheken durch. Leopé lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Berlin. Leopé begann schon im Schulalter Bilder zu malen, zu dichten und Comics zu zeichnen. Auf elterlichen Druck machte er zuerst eine Ausbildung zum Grafiker, dann ohne Druck eine solche als Erzieher, um sich die folgenden 15 Jahre vorzugsweise der bildenden und schreibenden Kunst zu widmen. In den 90ern begann er, seine alten Leidenschaften Schreiben und Malen zusammenzufügen - und siehe da, sein erstes Buch war geboren. Inzwischen hat Leopé über 100 Bücher illustriert und viele auch selber geschrieben. Seit 5 Jahren führt er sein gereimtes Mitmach-Leseprogramm "Grünschnabel, Leopé und Ich" erfolgreich in Schulen und Bibliotheken durch. Leopé lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren
Unsere Empfehlungen für Sie
Kundenrezensionen
Zu diesem Produkt sind noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten