Über Sachen suchen, Sachen hören: Meine Welt

Das erste „Sachen suchen“- Buch mit fünf Alltagsgeräuschen! Nanu, was piepst denn da im Supermarkt? Und welche Geräusche machen Telefon, Rutschauto, Mixer und Klospülung? In jeder der fünf Szenen aus dem Kinderalltag können schon die Kleinsten auf den Knopf im Bild drücken und kinderleicht einen tollen Sound auslösen. Kurze Erzähltexte sind ideal zum Vorlesen geeignet und viele kleine Sachen suchen-Motive laden zum genauen Hinsehen und Wiederentdecken in den großen Suchbildern ein.

Weitere Produktinformationen

Das Soundbuch enthält folgende Szenen und Geräusche aus dem Kinderalltag:
- Die Kinder spielen mit Opa draußen vor dem Haus. Linus drückt die Hupe des Rutschautos.
- Emma und Linus dürfen Papa in der Küche helfen. Papa schalten den Handmixer an.
- Im Hausflur klingelt das Telefon.
- Linus und Emma sind mit Mama im Supermarkt und staunen über das Piepsen der Scannerkasse.
- Nach dem Baden hilft Papa Linus beim Zähneputzen, Emma drückt die Klospülung.

Die Lautstärke der Geräusche ist an das empfindliche Gehör von Kleinkindern angepasst. Zusätzlich lässt sich die Soundfunktion auf der Rückseite des Buches an- und ausschalten.
Das Buch ist sofort einsatzbereit – es enthält drei für Kinder nicht zugängliche Knopfbatterien, die bei Bedarf nur mit Hilfe eines Kreuzschraubendrehers ausgetauscht werden können.
ISBN: 978-3-473-43733-7
EAN: 9783473437337
Ausstattung: Mit Sound.
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Mehr entdecken

Buch interaktiv entdecken

Presse-Download
Cover für Print (jpg, 300DPI)
Autoreninformationen
Constanze Schargan
Ich bin am 15.10.1963 in Berlin geboren worden. Schon als Kind war das Zeichnen und Malen mein größtes Hobby. Von 1984-1989 habe ich am Fachbereich Visuelle Kommunikation an der HdK-Berlin (heute UdK) studiert und dort auch meinen Abschluss als Grafik- Designerin gemacht.Ab 1985 war ich in der Klasse von Professor Jürgen Spohn, wo als Schwerpunkt die Illustration gelehrt wurde. Einige meiner ehemaligen Kommilitonen dieser Klasse, mit denen ich heute noch gut befreundet bin, sind heute als erfolgreiche Bilderbuchillustratoren bekannt (z.B. Klaus Baumgart, Ralf Butschkow). Nach dem Studium habe ich mich als Illustratorin selbstständig gemacht und von Anfang an Bilderbücher für Kinder gemacht. Am Anfang war ich auch die Autorin von 4 meiner veröffentlichten Bilderbücher. Daneben habe ich noch als Gerichtszeichnerin am Landgericht Berlin für verschiedene Zeitungen und Fernsehsender gearbeitet. 1995 habe ich dann meinen Mann Christian geheiratet und ebenfalls 1995 und in Folge 1998 kamen meine beiden Töchter Laura und Joana auf die Welt. Wir leben immer noch glücklich zu viert im Berliner Hansaviertel, wo ich auch aufgewachsen bin. Seit der Geburt meiner Kinder habe ich für viele verschiedene Bilderbuchverlage und Schulbuchverlage als Illustratorin gearbeitet. Bis heute bereitet mir meine Arbeit viel Spaß und ich freue mich sehr seit 2010 bei Ravensburger im Sachbuchbereich tätig sein zu dürfen, da ich hier meine Stärken sehe. Ich bin am 15.10.1963 in Berlin geboren worden. Schon als Kind war das Zeichnen und Malen mein größtes Hobby. Von 1984-1989 habe ich am Fachbereich Visuelle Kommunikation an der HdK-Berlin (heute UdK) studiert und dort auch meinen Abschluss als Grafik- Designerin gemacht.Ab 1985 war ich in der Klasse von Professor Jürgen Spohn, wo als Schwerpunkt die Illustration gelehrt wurde. Einige meiner ehemaligen Kommilitonen dieser Klasse, mit denen ich heute noch gut befreundet bin, sind heute als erfolgreiche Bilderbuchillustratoren bekannt (z.B. Klaus Baumgart, Ralf Butschkow). Nach dem Studium habe ich mich als Illustratorin selbstständig gemacht und von Anfang an Bilderbücher für Kinder gemacht. Am Anfang war ich auch die Autorin von 4 meiner veröffentlichten Bilderbücher. Daneben habe ich noch als Gerichtszeichnerin am Landgericht Berlin für verschiedene Zeitungen und Fernsehsender gearbeitet. 1995 habe ich dann meinen Mann Christian geheiratet und ebenfalls 1995 und in Folge 1998 kamen meine beiden Töchter Laura und Joana auf die Welt. Wir leben immer noch glücklich zu viert im Berliner Hansaviertel, wo ich auch aufgewachsen bin. Seit der Geburt meiner Kinder habe ich für viele verschiedene Bilderbuchverlage und Schulbuchverlage als Illustratorin gearbeitet. Bis heute bereitet mir meine Arbeit viel Spaß und ich freue mich sehr seit 2010 bei Ravensburger im Sachbuchbereich tätig sein zu dürfen, da ich hier meine Stärken sehe.

Frauke Nahrgang
Frauke Nahrgang, geboren 1951 in Stadtallendorf, studierte Grundschullehramt in Kassel und Gießen und war bis 2012 als Lehrerin tätig. Ihre Freude am Schreiben entdeckte sie erst spät, Anregungen fand sie bei ihren eigenen Kindern und in der Schule. Dort beobachtete sie das Verhalten der Kinder und setzte es treffend in den Geschichten ihrer Bilderbücher um. Im Unterricht begann sie Texte für Erstleser zu verfassen und entdeckte so den Spaß am Schreiben. Ihrer Tochter Irina Korschunows "Steffis roter Luftballon" mehr als hundertmal vorzulesen, inspirierte sie zusätzlich. Kinderbücher schreibt sie seit 1987. Am Schreiben gefällt ihr besonders, dass sie den Verlauf der Dinge, anders als im echten Leben, beeinflussen kann. Frauke Nahrgang treibt in ihrer Freizeit gerne Sport und ihr besonderes Interesse gilt neben dem Schreiben auch dem Fußball. Von Woche zu Woche fiebert die Autorin mit ihrem Lieblingsverein Eintracht Frankfurt um den Sieg. Neben den grundlegenden Wünschen – vor allem, dass es ihren Kindern gut geht – entscheidet sich die Frage von Glück oder Unglück für sie an jedem Fußballwochenende. Wenn die Eintracht verliert ist sie tieftraurig, wenn die Mannschaft ihres Herzens gewinnt, könnte sie die ganze Welt umarmen. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann in Stadtallendorf. Frauke Nahrgang, geboren 1951 in Stadtallendorf, studierte Grundschullehramt in Kassel und Gießen und war bis 2012 als Lehrerin tätig. Ihre Freude am Schreiben entdeckte sie erst spät, Anregungen fand sie bei ihren eigenen Kindern und in der Schule. Dort beobachtete sie das Verhalten der Kinder und setzte es treffend in den Geschichten ihrer Bilderbücher um. Im Unterricht begann sie Texte für Erstleser zu verfassen und entdeckte so den Spaß am Schreiben. Ihrer Tochter Irina Korschunows "Steffis roter Luftballon" mehr als hundertmal vorzulesen, inspirierte sie zusätzlich. Kinderbücher schreibt sie seit 1987. Am Schreiben gefällt ihr besonders, dass sie den Verlauf der Dinge, anders als im echten Leben, beeinflussen kann. Frauke Nahrgang treibt in ihrer Freizeit gerne Sport und ihr besonderes Interesse gilt neben dem Schreiben auch dem Fußball. Von Woche zu Woche fiebert die Autorin mit ihrem Lieblingsverein Eintracht Frankfurt um den Sieg. Neben den grundlegenden Wünschen – vor allem, dass es ihren Kindern gut geht – entscheidet sich die Frage von Glück oder Unglück für sie an jedem Fußballwochenende. Wenn die Eintracht verliert ist sie tieftraurig, wenn die Mannschaft ihres Herzens gewinnt, könnte sie die ganze Welt umarmen. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann in Stadtallendorf.

Kundenrezensionen
Zu diesem Produkt sind noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten