Ein Dschungel vor der Haustüre

Mit ScienceX® Experimentierkästen die Natur entdecken

Es grünt so grün

Erbsen, Stangenbohnen, Zaun- oder Prunkwinden: Egal, wo man hinschaut – im Sommer grünt es überall! Schlingpflanzen haben jetzt Hochsaison und bringen uns einen kleinen Dschungel vor die eigene Haustür. Großartig, was es da alles zu beobachten gibt.

So klappt es mit dem grünen Daumen

Zugegeben: Nicht jeder hat die Zeit, einen grünen Daumen und das Geschick, gemeinsam mit den Kindern auf dem Balkon oder im Garten Kräuter oder Blumen zu pflanzen.

Ideal für kleine und große Natur-Einsteiger ist daher kundige Begleitung – die bietet der Experimentierkasten „ScienceX Schlingpflanzen“ mit umfangreichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, interessanten Beobachtungstipps und spannenden, wissenschaftlich geprüften Versuchen.
Mädchen mit Lupe bei Ravensburger

Ein Dschungel in drei Wochen

Unter genauer Anleitung lernen Kinder und Erwachsene, wie man Erbsen- und Krallenwindesamen einsät und was man alles dazu braucht. Samen und Torfpellets für das allererste Wachstum sowie eine grüne Dschungelkulisse liefert der Experimentierkasten gleich mit.

Wie viel Abstand dürfen die Samen beim Pflanzen haben? Wie feucht soll die Erde sein? Haben die Pflanzen genug Licht und Wasser? Viele kluge Fragen und Antworten werden anhand des wachsenden Dschungels hautnah erlebbar und schließlich kann man die Schlinggewächse in einen großen Topf auf den Balkon oder auch direkt in den Garten pflanzen – ein grünes Erfolgserlebnis.

Noch mehr coole Experimente gefällig?

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist und Spaß an der Natur und am Experimentieren hat, sammelt mit dem Experimentierkasten „ScienceX® Ökosystem Erde“ noch mehr spannendes Wissen und lässt sich von detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vielen interessanten „Aha-Erlebnissen“ überraschen.
Video Ravensburger Experimente

ScienceX® Ökosystem Erde

Der Erklärfilm

Spannende ScienceX® Experimentierkästen

Do-it-Yourself-Anleitung: Die kleine Pflanzstation

Das brauche ich:

Eierschalen, Nadel, Blumenerde, Eierkarton, Samen, Gummiring, Frischhaltefolie, Filzstift und Teelöffel

Schritt 1:

Pieke in eine halbe Eierschale mit einer spitzen Nadel von innen ein Loch in die untere Mitte. Dadurch kann überschüssiges Wasser ganz einfach abfließen.

Schritt 2:

Fülle jedes Ei halb voll mit feiner Blumenerde und setze es in einen Eierkarton.

Schritt 3:

Lege in jedes Ei einen Samen und decke sie gut mit Erde zu. Beschrifte die Eierschalen mit dem Filsstift, damit Du später noch weißt, was dort wächst.

Schritt 4:

Tröpfele mit einem Teelöf fel etwas Wasser über die Eier. Die Erde sollte feucht, aber niemals richtig nass sein.

Schritt 5:

Schneide ein Stück Frischhaltefolie ab und spanne es mithilfe des Gummirings über den Eierkarton. Das beschleunigt die Keimzeit wie in einem kleinen Gewächshaus.

Schritt 6

Bereits nach ein paar Tagen zeigen sich die ersten Pflänzchen. Halte die Erde immer schön feucht, damit sie nicht vertrocknen (benutze dafür den Teelöf fel).

Schritt 7:

Wenn die Setzlinge zu groß für die Eier werden, kannst Du sie einfach umpflanzen. Zerdrücke die Eierschale vorsichtig, sie liefert den Pflanzen Kalzium für das weitere Wachstum.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten