Paris mit Kindern

Die schönsten Ausflugsziele

Paris

Die wohl romantischste Stadt Europas zieht nicht nur Verliebte und Träumer in ihren Bann: Die französische Hauptstadt begeistert mit ihrem einzigartigen Charme selbst schon die jüngsten Besucher. Mit unseren Reisetipps wird ein Besuch in Paris mit Kindern garantiert formidable.
Ravensburger zeigt Paris

Bonjour Paris!

Die Stadt an der Seine gilt als das Eldorado für Verliebte und Romantiker. Unzählige Liebesfilme zeigen uns ein Paris voll romantischer „Dîners“ bei Kerzenschein, ausgedehnter Spaziergänge auf der Avenue des Champs-Elysées und Liebeserklärungen vor der Kulisse des beeindruckenden Eiffelturms.

Die Realität sieht etwas anders aus: Paris ist unglaublich faszinierend und kulturell wie kulinarisch ein absolutes Highlight – keine Frage. Aber als typische Großstadt mit rund 2,3 Millionen Einwohnern ist es auch laut, hektisch und zuweilen sogar etwas rau.
Ravensburger zeigt Paris

Paris entdecken mit Kindern

Aber keine Angst! Paris ist dennoch eine Reise wert – auch und gerade mit Kindern! Wichtig ist: Nehmen Sie sich nicht zu viel vor und planen Sie eine ausgewogene Mischung aus Kinder- und Erwachsenenprogramm.

Am meisten Spaß macht eine Reise, wenn man sie zusammen plant. Lustige Puzzles der berühmtesten Attraktionen bringen die ganze Familie zusammen in Paris-Laune und geben den Kindern schon mal einen ersten Eindruck vom Eiffelturm, Notre Dame oder dem Triumphbogen.

Spaß und Kultur

Mixen Sie die typischen Sehenswürdigkeiten stets mit einer Kinderattraktion! Kinder finden die große Kunst im Louvre nun mal einfach nur mäßig spannend – dem Antlitz der verhalten lächelnden Mona Lisa sollte man aber dennoch unbedingt „guten Tag“ sagen.

Als „Entschädigung“ lädt dann der angrenzende Tuilerien-Garten zum Herumtollen und Austoben ein: Hier kann man Schiffchen fahren lassen, Pony reiten und sich von den vielen Straßenkünstlern von ihren Zaubertricks und Jonglierkünsten begeistern lassen.

Montmartre: über den Dächern der Stadt
Mit Kindern steht man tendenziell immer etwas früher auf. Perfekt, um noch vor den unzähligen Reisebussen nach Montmartre zu fahren. Das berühmte Künstlerviertel um die imposante Kirche Sacré-Coeur ist eine absolute Sehenswürdigkeit.

Die kleinen Besucher begeistert Montmartre zum Beispiel mit einer Fahrt mit der funiculaire, einer alten Zahnradbahn mit kuriosen Wagen. Und mit etwas Glück begegnet man vor Sacré-Coeur auch dem alten Monsieur, der seit über 15 Jahren entzückende kleine Hunde aus bunten Pfeifenputzern biegt.
Ravensburger zeigt Notre-Dame

Notre-Dame: unsere liebe Frau von Paris

Notre-Dame ist die Kathedrale des Erzbistums Paris. Die katholische Kirche imponiert durch ihre Größe und ihren Baustil (französische Gotik). Auch hier gilt: rechtzeitig da sein, um zu langes Anstehen zu vermeiden!

Was die wenigsten wissen: Nur ein paar Minuten entfernt, am linken Seine-Ufer gelegen, befindet sich ein herrlicher, moderner Spielplatz. Und im nahe gelegenen Jardin du Luxembourg gibt es sogar Kasperletheater und andere tolle Attraktionen für die kleinen Paris-Besucher.
Ravensburger zeigt Notre-Dame

Paris: Familienparadies mitten in der Stadt

Mit der Metro gelangt man bequem zum Bois de Boulogne, in dem der über 150 Jahre alte Jardin d’Acclimatation liegt. Der Familienpark bietet nicht nur schöne Spielplätze und Picknickrasen, sondern auch einen kleinen Bauernhof, Karussells, eine Rennbahn, einen Irrgarten, ein Spiegelkabinett und, und, und …

Zwar kosten die verschiedenen Attraktionen zusätzlich, aber die Preise sind überschaubar. Paris wäre zudem nicht Paris, wenn nicht direkt neben dem Park auch schon wieder ein kulturelles Highlight locken würde: Die Fondation Louis Vuitton bietet ständig wechselnde, hochaktuelle Kunstausstellungen.
Ravensburger zeigt die besten Plätze in Paris mit Kindern

Spezialtipps für Winter und Frühling

Im Winter kleidet sich Paris gerne in eine weiße Schneedecke, dann kann es draußen schon empfindlich kalt werden. Ein Besuch der Cité des Sciences et de l’Industrie de la Villette bietet wohlige Wärme und spannende Erkenntnisse: Das Wissenschafts- und Technikmuseum begeistert die ganze Familie!

Und weil so viel Wissen und Kultur hungrig machen: nach dem Museum ab in die Pariser Cafés mit ihren unzähligen Spezialitäten und Leckereien. Besonders entspannt wird es mit Kindern übrigens im Happy Families: Das familienfreundliche Café bietet nicht nur hervorragendes Essen, sondern auch extraviel Platz zum Spielen.

Paris im Frühling

Sie planen eine Paris-Reise im Frühling? Dann pfeifen Sie auf die herkömmliche Stadtrundfahrt im Doppeldecker! Bei einer Fahrt mit dem bateau mouche entdecken Sie Paris und seine Sehenswürdigkeiten von der Seine aus – ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie!

Paris bietet unendlich viele Attraktionen für die ganze Familie: Kunst und Kultur lassen sich mit etwas Planung wunderbar mit Kinderattraktionen vereinen. So muss sich die ganze Familie einfach in Paris verlieben!

Gut zu wissen

Pariser Nächte sind teuer! Die Zimmer in den meisten Hotels sind zudem so klein, dass Beistellbetten keinen Platz finden. Kleine Pensionen oder spezielle Jugendherbergen sind vielleicht nicht so schick, aber bieten dafür genügend Platz und Schlafkomfort zu erschwinglichen Preisen!

Zudem sollten Sie bei der Hotelwahl unbedingt so zentral wie möglich buchen! Die Metro ist zwar erschwinglich und gut vernetzt, die Züge aber auch meistens total überfüllt! Mit kleinen Kindern und womöglich einem Kinderwagen kann die Fahrt schnell sehr stressig werden.

Schlau gespart

Zwei Dinge sind in einer Großstadt wie Paris absoluter Luxus: Zeit und Geld. Reservieren Sie Karten für Museum und Ausstellungen am besten vorab im Internet. Damit umgehen Sie lange Warteschlangen.

Getränke und Snacks bringen in Paris das Urlaubsbudget schnell zum Schrumpfen. Leitungswasser gibt es in der Karaffe so gut wie überall umsonst zum Kaffee dazu. Und Brötchen und süße Teilchen aus den Bäckereien dürfen Sie zudem auch im Café verzehren.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten