Imaginäre Freunde?

Leonie Looping und die Welt der Elfen

Ein Gewinn für Kinder

Einem imaginären Freund kann mal alles anvertrauen, was man vor seinen Eltern und Freunden sonst verheimlichen möchte. Der Fantasie der Kinder sind keine Grenzen gesetzt. Ob Feen, Elfen, Prinzessinnen, Tiere oder andere Fabelwesen. Die Freunde sind einzigartig. Genau, wie die Feen in Cally Stronks neuer Reihe "Leonie Looping".

Zu zweit ist alles schöner …

Viele Kinder haben imaginäre Freunde. Was früher als bedenklich galt, ist heute sogar erwünscht. Weder ist es ein Geschwisterkind noch ein Haustier, und trotzdem bekommen manche Familien plötzlich und unverhofft Zuwachs. Denn: Es gibt viele Kinder, die sich eine imaginäre Freundin oder einen imaginären Freund zulegen. Was früher von Kinderärzten oder Psychologen gerne als Warnsignal für seelische Belastung eingeordnet wurde, wird heute ganz anders betrachtet: Untersuchungen haben nämlich gezeigt, dass Kinder, die Spielgefährten erfinden, häufig empathischer, kreativer und weniger schüchtern sind als andere. Sie haben mehr Sozialkompetenz und ein besseres Sprachgefühl.
Kind spielt bei Ravensburger

Willkommen im Reich der Fantasie

Manchmal sind es sprechende Tiere, manchmal winzig kleine Elfen oder große, starke Serienhelden, manchmal vielleicht auch Zauberer mit magischen Kräften, aber oft sind es auch ganz normale Kinder, die in Form eines imaginären Freundes das Leben eines Kindes bereichern.

Häufig holen sich Einzelkinder oder ältere Geschwister einen imaginären Freund nach ihren Wünschen an die Seite – und schon fühlt man sich weniger allein, der Alltag ist plötzlich nicht mehr langweilig, sondern wird aufregend.

Kind spielt bei Ravensburger

Wichtig: Kinder brauchen auch Zeit allein

Häufig beobachten Psychologen imaginäre Gefährten bei Kindern im Alter von drei bis sieben Jahren, aber auch bei Jugendlichen.

Eine wichtige Voraussetzung, damit Fantasiefiguren überhaupt entstehen können, ist ausreichend Zeit. Eine Zeit lang allein zu sein oder allein zu spielen – ohne Ablenkung von außen – fördert die Entwicklung der kindlichen Fantasie. Gönnen Sie Ihrem Kind also ruhig ab und zu eine kleine Auszeit nur für sich.

Kind malt bei Ravensburger
1 / 2

Leonie Looping

Leonie verbringt die Ferien bei ihrer Oma. Dort macht sie Bekanntschaft mit zwei Schmetterlingselfen. Mit Schrumpferbsen kann Leo sich selbst in eine Elfe verwandeln und sieht die Welt fortan mit anderen Augen ... Erstes Lesefutter ab Klasse 2.

1 / 2
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten