Die neue Lust am Selbermachen

Beschäftigungsideen für trübe Tage

Wenn’s draußen nass und ungemütlich ist …

… wird’s drinnen erst so richtig gemütlich! Gerade in den Übergangsmonaten ist das Wetter launisch. Dann locken Smartphone, Laptop oder iPad mit unzähligen Apps, Videos und Spielen, um sich von ihnen berieseln zu lassen und endlos zu „daddeln“. Gerade Kinder können sich schwer vom Bildschirm lösen. Dabei gibt es so viele tolle Sachen, die man bei dem Schmuddelwetter gemütlich zu Hause machen kann! Das meiste, was man dafür braucht, haben Sie bestimmt zu Hause. Also legen Sie Ihre Elektrogeräte zur Seite und lassen Sie sich von unseren vielseitigen Mal- und Bastelbüchern inspirieren.

Ich mal mir die Welt …

Aus vielen bunten Farben entstehen ganze Fantasiewelten, in denen tolle Abenteuer passieren. Versuchen Sie es: Jeder bekommt einen Pinsel oder Stift, und während alle zusammen an dem Bild malen, werden dazu spannende Geschichten erzählt. Mit Wasserfarben lassen sich Hand- und Fußabdrücke machen, die man in Fabel- und Fantasiewesen verwandeln kann. Wenn man Buntstifte mit Wasser befeuchtet, wird aus einer einfachen Landschaft ein tolles Aquarell.
Für ganz kreative Köpfe, entwerfen in Farbe getauchte Murmeln die abstraktesten Muster, wenn man sie über das Papier tanzen lässt. Zeitung auf dem Esstisch auslegen, und schon kann der Farben-Spaß beginnen. Beim Mandala-Designer, Malen nach Zahlen oder auch mit Mixy Colors kann man wunderbar entspannen! Schöne Musik oder ein Hörspiel nebenher helfen beim Abschalten.

Spaß mit Schere und Kleber

Bestimmt haben Sie irgendwo zu Hause einen leeren Schuhkarton oder eine Schachtel. Heute wird daraus eine kostbare Schatztruhe, denn wir bekleben die Schachtel mit buntem Papier oder Papierservietten und malen sie rundherum an. Bemalte Steinchen funkeln darauf wie Edelsteine, mystische Muster und verzauberte Runen aus Wollresten verleihen ihr etwas Geheimnisvolles.

Wo kommt die Truhe her, was mag sie in sich verbergen? Wieder ist die Fantasie gefragt, um die Geschichte der Truhe während dem Basteln zu ergründen. Übrigens, in der Truhe könnte sich zum Beispiel kostbarer Schmuck und Geschmeide befinden: Makkaroni oder Ähnliches kann man super mit Filzstiften bemalen und auf einer Schnur zu Ketten, Ringen und Diademen auffädeln.

Mädchen basteln bei Ravensburger
Stricken mit Ravensburger

Wir wollen Wolle!

Was eben noch als „großmütterlich“ verschmäht war, ist heute Trend: Stricken und Häkeln. Dabei macht das Arbeiten mit Wolle nicht nur Spaß, sondern kann helfen, Stress zu absorbieren und die Hand-Gehirn-Koordination zu verbessern. Für die Kleinen ist der gute alte Webrahmen perfekt, um erste Erfahrungen mit Wolle zu sammeln.

Wer keinen Webrahmen hat, kann sich übrigens mit einer leeren Schachtel und etwas Wolle ganz einfach selbst einen spannen! Ganz ohne Nadeln und Webkamm kann man aus Wolle oder Bast auch wunderschöne Freundschaftsbänder oder Ketten mit den unterschiedlichsten Mustern knoten. Und im Nu entsteht mit lauter lustigen Pompon-Tieren ein ganzer Woll-Zoo oder -Zirkus. Alles, was es braucht, sind ein paar Utensilien und etwas Übung – schon wird das Wohnzimmer zur gemütlichen Bastelstube!

Stricken mit Ravensburger

Selbstgemacht ist doch am schönsten

Erhalten Sie einen exklusiven Einblick in unsere Bücher "Stoff und Wolle" und "Das große Kindegarten Bastelbuch" und erfahren Sie, wie Sie Schatztruhen, Stoffschalen oder kreative Namensschilder selbst gestalten können.

*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten