Der Eltern- und Kinder-Test

Ein Testbericht zu "Wieso? Weshalb? Warum?"

Eltern und ihre Kinder testen "Wieso? Weshalb? Warum?" - Wir schützen unsere Umwelt

Unser Lukas kam letztens von der Schule nach Hause und erzählte aufgeregt vom Unterricht. Das kommt jetzt nicht so häufig vor, darum habe ich ganz genau hingehört.

In der Schule hatten die Kinder einen Aktionstag zum Thema Umweltschutz gemacht. Sie hatten gemalt, gebastelt und viele neue Dinge erfahren. Lukas wollte unbedingt noch mehr dazu wissen, also sind wir in unseren Buchladen gefahren.
Das Buch "Wieso Weshalb Warum – Wir schützen unsere Umwelt" fiel uns direkt ins Auge. Lukas hat schon einige Bücher der "Wieso? Weshalb? Warum?"-Serie und liebt die kleinen Klappen auf den Seiten, hinter denen sich immer Zusatzinformationen verstecken.

Das Buch beschreibt auf 16 abwechslungsreich gestalteten Seiten die wichtigsten Themen des Bereichs Umweltschutz und erklärt, welchen Anteil Familien am aktiven Umweltschutz haben können.

Die Themen sind:
• Die Rolle von Wald und Meeren für das Klima
• Wie können wir beim Essen die Umwelt schützen? (regionale und pflanzliche Produkte werden
empfohlen)
• Wie wird Wasser aufbereitet und wie können wir Wasser sparen?
• Strom
• Verkehr
• Bedrohte Tierwelt
• Mülltrennung
• Tipps für täglichen Umweltschutz
Klappen im Buch
Natürlich kaufen wir viele Sachbücher. Die sind einfach besonders lehrreich! Dieses Buch ist aber ein echter Knaller. Ich freue mich auch, wenn mein Sohn mit dem hundertsten Buch über Dinosaurier ankommt, aber ein fundiertes Wissen über Umweltschutz ist doch ein kleines bisschen wichtiger im täglichen Leben. Obwohl: Wenn wir mal einem Dino begegnen sollten, ist es auch nicht verkehrt zu wissen, ob das ein Fleischfresser ist.

Umweltverträgliches Leben und vernünftiger Umgang mit unserer Erde gehören zu den größten Herausforderungen der Zukunft. Ich finde es wichtig, Kinder so früh wie möglich zu informieren und deutlich zu machen, dass jeder etwas tun kann – auch unsere kleinen Menschen. Das Buch ist nicht von oben herab und belehrend, sondern lässt den Lesern die Wahl, wie sie sich am Umweltschutz beteiligen wollen, indem alle wichtigen Bereiche besprochen werden.
Wie jedes Buch der Sachbuchreihe "Wieso? Weshalb? Warum?" werden Themen ausführlich beleuchtet und die Klappen machen den Kindern viel Spaß. So wird spielerisch Wissen vermittelt. Die Bücher der Reihe sind alle ähnlich aufgemacht. Sicher gibt es auf dem weiten Markt der Kinderbücher unzählige auch zum Thema Umweltschutz. Die Qualität in Inhalt und Gestaltung macht für uns den Unterschied.

Zuhause angekommen haben wir es uns direkt mit dem Buch bequem gemacht. Ich habe alles vorgelesen, einige Seiten sogar doppelt und dreifach. Mein kleiner Technikfan war hin und weg von den Themen "Strom" und "Wasseraufbereitung".

Am Abend mussten wir sogar noch eine Radtour zu den großen Windkraftanlagen machen, die auf einem Feld hinter unserem Haus stehen. Er hat sein Windrad aus dem Blumenkasten mitgenommen und Kraftwerk gespielt.
Plötzlich hatten auch die Bäume im Wald und die Bienenstöcke, die am Wegesrand standen, eine ganz neue Bedeutung für uns. Es ist schon toll, wie schnell Kinder lernen und wie gut sie unsere Umwelt wahrnehmen.

Na ja, als wir an einer Wiese mit Kühen vorbeikamen, meinte er, es rieche hier ganz deutlich nach Methangas-Pupsen, nun gut. Mamas Nase hat nur ordinäre Kuhfladen gerochen.
Wir haben uns noch lange darüber unterhalten, welchen Einfluss wir als Familie auf das Thema Umweltschutz haben. Das ist in diesem Buch wirklich besonders gut gemacht, obwohl das Thema sehr komplex ist. Und natürlich gibt es die Gefahr, dass die Kinder frustriert werden, weil die Lage ja nicht gerade rosig ist. Das Buch vermittelt das Gefühl, dass wir etwas tun können.

Das könnte Sie auch interessieren

Testbericht: Was machen wir im Sommer?
Testbericht: Wir entdecken Kleidung und Mode
Umweltschutz im Alltag
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten