Der Eltern- und Kinder-Test

Ein Testbericht zu "Wieso? Weshalb? Warum?"

Eltern und ihre Kinder testen "Wieso? Weshalb? Warum?" - Was machen wir im Sommer?

Oma und Opa sind bei uns zuverlässige Lieferanten für neue Kinderbücher. Als sie an einem der letzten kalten Tage im März zu Besuch kamen, hatten sie wieder neuen Lesestoff dabei.

Wir waren alle ein bisschen frustriert, weil wir seit Tagen kaum an die frische Luft gekommen sind. Kälte, Dauerregen, Mistwetter. Zuhause ständig Streit und Langeweile. Die Tage, an denen man es genießt drinnen zu sein, weil es draußen kalt ist, sind bei uns leider meist an Weihnachten schon vorbei. Danach fängt allerdings leider der Winter erst so richtig an.
In dieser blöden Stimmung packten meine Zwillinge (3) "Wieso? Weshalb? Warum? – Was machen wir im Sommer?" aus und der Tag war gerettet.
Das Buch enthält die Kapitel:

• Was ist so schön am Sommer?
• Was machst du gerne im Sommer?
• Wie sieht die Stadt im Sommer aus?
• Was ist im Garten los?
• Was passiert beim Sommerfest?
• Warum sind viele Tiere im Sommer nachts wach?
• Wo kann man sich gut abkühlen?
• Was ziehst Du im Sommer an?

Wir schauten die bunten Seiten alle gemeinsam an. Die Kinder hatten Spaß mit den kleinen Klappen und ALLE – Erwachsene wie Kinder – erzählten Geschichten vom letzten Sommer.
Wir sind in der warmen Jahreszeit viel draußen und wenn es richtig warm ist, verbringe ich den Nachmittag mit den Kindern immer am Badesee. Oma und Opa erzählten Geschichten von den Sommern ihrer Kindheit, wenn die Tage sich anfühlten wie eine leichte, zwanglose Ewigkeit. Sie bekamen ganz junge, rosige Gesichter.
Junge im Liegestuhl mit
Ganz besonders toll fanden meine beiden die Seiten über den Wald. Das kennen sie natürlich nicht selbst. Wildschweine, Fledermäuse, Füchse und Marder konnten wir entdecken. Gott sei Dank waren wir vier Erwachsene, also musste jeder nur dreimal die Seite mit den Tieren anschauen. Meine Kinder wollen jetzt im Sommer unbedingt nachts in den Wald. Ich vertraue darauf, dass das wieder in Vergessenheit gerät und habe es bis dahin fest versprochen.

Ich finde die Seite über die "Abkühlung" besonders gelungen. Da benutzen die Kinder Schwimmhilfen, sind gut gegen die Sonne geschützt und die Mutter im Badeanzug ist ein bisschen rund. Wie viele Muttis einfach sind, ich auch. Das fand ich toll.

Auf der letzten Seite wird das leidige Thema Sonnenschutz noch einmal sehr nett bearbeitet. Wir haben ständig Diskussionen um Sonnencreme und Kopfbedeckung. Hier können die Kinder mithilfe der Klappen Badesachen „aussuchen“. Eine Kopfbedeckung gehört natürlich dazu und in Mamas Tasche liegt die Tube mit der Sonnencreme. Da lacht das Mutterherz!

Wir haben einen tollen Tag mit dem Buch verbracht und sogar alte Fotos vom Sommer rausgekramt. Das war wirklich sehr nett.

Das könnte Sie auch interessieren

Testbericht: Wir schützen unsere Umwelt
Testbericht: Wir entdecken Kleidung und Mode
Beschäftigungsideen für die Ferienzeit
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten