Mama, was fährt denn da?

Landwirtschaftliche Fahrzeuge im Jahresüberblick
Das Leben auf dem Bauernhof wirkt immer spannend – gerade Kinder machen große Augen, wenn sie einmal dem Landwirt oder der Landwirtin vor Ort über die Schulter schauen dürfen. Besonders dann, wenn große Maschinen im Einsatz sind.
Welche Maschine ist es eigentlich, die da gerade brummend ihren Dienst verrichtet? Wenn der Nachwuchs das wissen möchte, sind vor allem Stadteltern oft ratlos. Dabei sind es gar nicht so viele Geräte, die in der Landwirtschaft regelmäßig zum Einsatz kommen.

Frühjahr: Mit dem Traktor ab aufs Feld

Während er im Winter vorwiegend in der Garage oder Scheune stand, fährt zu Beginn des Jahres der Traktor endlich wieder ins Freie. „Im Märzen der Bauer die Röslein einspannt“, heißt es schließlich nicht umsonst: Die Vorbereitung für die Jahresernte steht an. Den Traktor, das beliebte Bauernhoffahrzeug, kennt sicher schon der jüngste Spross, vielleicht von einem Buch oder Spiel oder auch als eigenes, erstes Spielfahrzeug. Auf dem Bauernhof sind die Exemplare natürlich deutlich größer und sorgen für staunende Augen beim Nachwuchs: Laut ratternd fahren die riesigen Fahrzeuge von morgens bis abends über das Feld. Was für Kinder nach Spannung und viel Spaß aussieht, ist in Wirklichkeit aber harte Arbeit und erfordert viel Zeit. Die Getreidefelder müssen schließlich je nach Größe mehrfach angefahren werden.
Die Felder werden gedüngt
Doch was genau macht der Traktor eigentlich? Er hat mehrere Aufgaben: Zunächst bringt der Bauer damit die Gülle aus und düngt die Felder für eine reichhaltige Ernte. Anschließend erfolgen das Pflügen und die weitere Bodenbearbeitung.
Vielleicht haben die Kinder Glück und dürfen sogar selbst während dieser Zeit einmal ans Traktor-Steuer? Natürlich unter Aufsicht von Landwirtin und Landwirt oder auf einem der coolen Traktoren von CLAAS, die speziell für Kinder getreu der großen Brüder gefertigt wurden!
Die Felder werden gepflügt

Sommer: Mähdrescher und Ballenpresse im Einsatz

Wenn die Tage heißer und länger werden, steigen auch die Anforderungen an die Landwirtschaft. Das zuvor ausgesäte Getreide ist nun an der Reihe!
Ballenpresse
Nachdem es fünf verschiedene Reifegrade durchlaufen hat, wird es abgeerntet. Begonnen wird mit der Gerste im Juli, gefolgt von Weizen und Roggen im frühen sowie dem Hopfen im späten August. Hier kommt nach dem Traktor ein weiteres, für Kinder spannendes Gerät zum Einsatz: Der Mähdrescher. Dieser erledigt seine Arbeit durch ein spezielles, bis zu zwölf Meter breites Schneidwerk, das die Halme schneidet. Im Inneren des Mähdreschers wird das Getreidekorn aus der Ähre befreit, gereinigt und von übrigem Stroh getrennt. Anschließend verbleibt es in der Maschine, bis es weiter verladen wird.
Und das Stroh? Das findet gleich wieder seinen Weg ins Freie, nachdem es klein gehäckselt wurde. Oder es bleibt, wie es ist und wird später zu den bekannten Strohballen geformt. Dafür kommt dann wieder eine andere Maschine zum Einsatz: Die von einer Zapfwelle angetriebene Ballenpresse. Diese wird wieder am Traktor befestigt. Eine erneute Fahrt mit dem Lieblingsfahrzeug steht daher auf dem Programm. Und das möglichst nur bei gutem Wetter, denn weder das Getreide noch die Strohballen sollten schließlich unnötig nass werden!

Herbst: Letzte Fahrten für den Mähdrescher

Das Erntejahr ist auch im Herbst noch nicht vorüber. Nicht nur aufgrund der Blätterfarben von Bäumen wird schließlich vom „goldenen Herbst“ gesprochen. Auch der oftmals Gold glänzende Mais ist nun zur Ernte bereit. Für diese Späternte kommt erneut ein Erntefahrzeug zum Einsatz: Der Mähdrescher fährt nochmal vor. Dieser wird zur Maisernte der Einfachheit halber oft mit einem speziellen Pflückvorsatz versehen. Er wird unter anderem „Maisgebiss“ genannt und macht seinem Namen alle Ehre: So verfügt er über besonders scharfe Klingen, welche die besonders dickstängeligen Maispflanzen leicht durchschneiden können. Der Mais wird dann sofort ins Innere der Maschine befördert.
Anschließend wird er, für die Landwirtschaft typisch, zu einer speziellen Futtermischung für die Hoftiere weiterverarbeitet. Dafür müssen die Stängel, Körner und Blätter mit Gras und Biertreiber vermischt werden. Die Mischung gärt unter einer Plastikplane, bis sie zu der so genannten Silage heranreift. Eine alternative Verwendung für Mais, die vor allem Kinder erfreut, ist die Herstellung von leckerem Popcorn.

Winter: Bald schon Pause für die Großgeräte

Zwar fahren während der kalten Tage kaum mehr Geräte auf dem Feld, doch spannend bleibt es trotzdem. Denn wenn es so richtig geschneit hat, sind Schneefräsen eine große Hilfe! Im Nu kann man große Mengen des weißen Pulvers beseitigen, wofür man mit bloßer Muskelkraft viele Stunden brauchen würde.

Der Winter wird in der Landwirtschaft überdies für wichtige Reparaturen und kleine Modernisierungsarbeiten genutzt. So kann beispielsweise ein in die Jahre gekommener Traktor durch neue Bauteile wieder fit gemacht werden. Wenn es sich um Schönheitsarbeiten handelt, haben Kinder eine kreative Aufgabe zum Mithelfen gefunden!
Natürlich sollte aber auch die eigene Erholung von Landwirt oder Landwirtin nicht zu kurz kommen. Gerade mit Kindern auf dem Hof ist im Winter die richtige Zeit für Geschichtenerzählen und Gesellschaftsspiele gekommen. Entspanntes Puzzeln lässt die Zeit mit der Familie rund um Weihnachten nie langweilig werden.

Tipp: Fahren wie die Großen im Ravensburger Spieleland

Ab auf den Traktor – oft hat der Nachwuchs schon früh diesen Wunsch. Wie gut, dass es des Landwirts liebster, fahrbarer Untersatz als Miniaturversion des berühmten Landmaschinenherstellers CLAAS gibt – der rolly toys® Kindertrettraktor. Dieser ist im Ravensburger Spieleland zu finden. Dessen Parcours wurde einer echten landwirtschaftlichen Umgebung nachempfunden. Wer sich also noch nicht auf die „echten“ Geräte traut oder keine Gelegenheit hat, diese live zu bestaunen, hat mit dem Spieleland eine tolle Alternative gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren...

Großes Familien-Gewinnspiel
Kindgerechte Fahrzeuge: Wann ist der Nachwuchs dafür bereit?
Ferien auf dem Bauernhof
Ravensburger Produkttester werden
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten