10 Fakten rund um Sprachassistenten

Wissenswertes rund um das Thema smarte Helfer
1. Was genau ist ein Sprachassistent?
Eine Software, die u. a. Spracherkennung und -analyse und die Synthese von natürlich-sprachigen Antworten miteinander verbindet.

2. Seit wann gibt es solche Sprachassistenten?
Die technischen Anwendungen eines Sprachassistenten wurden ca. 2012 als Standardfunktion vor allem auf Smartphones bekannt und verbreitet.

3. Wie genau funktioniert ein Sprachassistent?
Vereinfacht ausgedrückt erkennt die Software eines Sprachassistenten einen ausgesprochenen Befehl und setzt diesen um. Stellt man eine Frage, so „versteht“ das Software-Programm diese und sucht im Internet nach passenden Antworten. Diese teilt das Programm dann wiederum durch eine Sprachfunktion mit.

4. Welche technischen Voraussetzungen braucht man?
Die smarte Software war anfangs auf die Nutzung via PC bzw. Smartphone beschränkt. Verschiedene Hersteller bieten inzwischen auch individuelle Hardware wie Lautsprecher und Boxen, mit denen die Software gekoppelt wird. Neben dieser Hardware braucht man zur Inbetriebnahme ebenfalls einen Internetzugang bzw. WLAN sowie die jeweilige App.

5. Kann jeder die Sprachsteuerung eines solchen Sprachassistenten bedienen?
Die Software reagiert auf Sprachebefehl, unabhängig von Alter oder Geschlecht der sprechenden Person. Im Grunde genommen kann sie also von jedem bedient werden, der sprechen kann.

6. Was sollte man in Bezug von Kindern und Sprachassistenten im eigenen Zuhause beachten?
Unter Berücksichtigung allgemeiner Sicherheitsaspekte sollte man Kinder nicht unbeaufsichtigt mit der Software „spielen“ lassen: Das System ist mit dem Internet gekoppelt und bietet somit die selben Risiken, die auch beim Surfen im Internet mit dem Computer oder Smartphone auftreten können (z.B. ungesicherte oder unpassende Inhalte, das Aufgeben von Bestellungen, etc). Zudem müssen Kinder begreifen, dass die „unsichtbare Stimme“ kein Mensch ist, sondern ein technisches Gerät, bei dessen Bedienung bestimmte Parameter zu beachten sind.

7. Welche Sicherheitsmaßnahmen sollte man treffen?
Um den Zugriff von nicht-autorisierten oder unbefugten Personen zu verhindern sollte man das System „offline“ stellen, wenn es nicht in Gebrauch ist.

8. Kann man einen Sprachassistenten mit anderen Smart-Home-Elementen koppeln?
Ja, bestimmte Anbieter bieten Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Smart-Home Funktionen und Skills an. Bitte erkundigen Sie sich hierzu bei Ihrem Anbieter.

9. „Spricht“ der Sprachassistent mehr als nur eine Sprache?
Manche Sprachassistenten verstehen je nach Software und Anbieter bis zu 30 verschiedene Sprachen und können selbstständig zwischen ihnen wechseln.

10. Welcher Anbieter ist der beste?
Das muss jeder für sich selber entscheiden! Die einzelnen Systeme der zahlreichen Anbieter bieten unterschiedliche Skills, Services und Funktionen. In zahlreichen Produkttest kann man sich über die einzelnen Benefits der Systeme schlau machen. Die Entscheidung, welches System man letztendlich kauft, hängt davon ab, wofür man die Software genau nutzen und einsetzen möchte.

Weitere innovative Spieleideen...

auf Lager
37,99 €
derzeit nicht lieferbar
53,99 €
derzeit nicht lieferbar
49,99 €

Weitere interessante Artikel...

Adventskalender - Altmodisch oder eher modern?
Ideen rund um den Adventskalender
Introvertierte Kinder
Quasselstrippen und tiptoi® CREATE
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten