Schöne Momente zum Genießen

Alles, was wir gern und mit Freude tun, ist entspannend!

Stress abbauen - Tipps

Das Jahr 2019 nimmt erst langsam wieder Fahrt auf. Noch ist es ruhig und die Tage sind relativ kurz. Eine Zeit, die wie gemacht ist zum Entspannen und um Stress abzubauen mit ein paar Extra-Stunden voller Muße, Gelassenheit und innerer Einkehr.

Einfach mal die Hektik hinter sich lassen und damit Stress abbauen
Der Dezember beschenkt uns mit dem Weihnachtsfest und zweieinhalb Feiertagen, beschert allerdings auch vielen Menschen Stress, denn jetzt ist auch die Zeit, Bilanz zu ziehen, Projekte abzuschließen oder die anstehende Inventur zu machen. Schnell stehen da noch ein paar zusätzliche Termine oder Fristen auf der To-Do-Liste, und schon werden Stress und Hektik zu unseren Jahresabschluss-Begleitern. Was tun? Wie gehen wir mit der Hektik um? Wir tun häufig etwas sehr Naheliegendes: Wir beeilen uns um so mehr. Versuchen, alles noch schneller zu erledigen. Wir reagieren auf Hektik – mit Hektik. Das ist nicht unbedingt logisch, aber dafür um so menschlicher. Gut, wenn wir in solchen Belastungsmomenten spüren, dass dieses Verhalten nicht unbedingt zielführend ist, sondern zu doppelter Hektik und innerer Belastung führt. Nehmen wir wahr, was in solchen Momenten passiert, können wir bewusst versuchen, ein Gegengewicht zu schaffen. Zum Beispiel durch ruhige Mußestunden nach der Arbeit, am Wochenende oder während ein paar freier Tage.

Entspannen Sie: Es muss nicht alles perfekt sein – erst recht nicht an freien Tagen
Laut Weltgesundheitsorganisation WHO ist Stress die größte Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts. Tatsächlich begleitet der Stress uns alle durchs Leben – mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt. Im Gegenzug versuchen wir, unser Leben so geschickt zu planen, dass der Stress erst gar keine Chance hat. Gute „Anti-Stress-Mittel“ sind Gelassenheit und ein Überdenken der eigenen Erwartungen. Gerade in den Lebensbereichen, in denen wir selbst entscheiden können, wie viel Stress wir uns zumuten wollen, können wir uns zum Beispiel fragen: Muss wirklich alles immer super mega perfekt sein? Oder reicht es auch, wenn ich das tue und erledige, was ich gut und in Ruhe schaffen kann? Vielleicht werden Sie auch ein Fan des Video-Künstlers Nam June Paik, von dem folgendes Zitat stammt: „When too perfect lieber Gott böse.“ Dann wird es möglicherweise ein Stück selbstverständlicher, im Einklang mit den eigenen Kräften zu leben und zu arbeiten. Um dann ganz „selbstbewusst“ – im wahrsten Sinn des Wortes – auch mal zu entscheiden: Das schaffe ich heute nicht mehr. Das ist mir zu viel. Das erledige ich lieber morgen mit frischer Kraft und Energie. Arbeit und Alltag mit Rücksicht auf die eigenen Grenzen zu managen ist eine der besten Methoden gegen die Gesundheitsgefahr Stress.

Puzzeln, malen, meditieren: Den inneren Motor entschleunigen
Alles, was Menschen gern und mit Freude tun, ist entspannend und trägt dazu bei, den eigenen inneren Motor zu entschleunigen. Bei meditativen Tätigkeiten wie Malen, Puzzeln, Häkeln oder Stricken können wir uns selbst und alle Probleme vollkommen vergessen. In solchen Momenten kommen wir einfach nur ganz bei uns selbst an. Ebenfalls wunderbar beruhigend ist es, auf dem Sofa oder im Sessel eingekuschelt einen heißen Tee oder Kakao zu genießen und dabei zu versuchen, sich auf nichts anderes zu konzentrieren als einfach nur auf das warme Gefühl, den aromatischen Duft und guten Geschmack. Und sobald störende Gedanken auftauchen, nehmen wir einfach wieder einen kleinen Schluck und konzentrieren uns dieses Mal auf das schöne warme Gefühl im Bauch. Willkommen im Reich der Entspannung.

Was kann man gegen Stress am besten tun?

Hier sind neun gute Tipps um Stress abzubauen.

Tipp Nr. 1: Puzzeln – Start living your dreams
Für viele Kinder und Erwachsene ist Puzzeln nicht nur Entspannung pur, sondern auch eine der effektivsten und einfachsten Methoden, ohne großen Aufwand viele kleine Glücksmomente im Alltag zu erleben. Puzzle-Fans wissen aus langjähriger Erfahrung: Es wirkt total beruhigend, einen Haufen chaotischer Puzzleteile schrittweise zu sichten, zu sortieren und in eine wunderschöne und vollkommene Ordnung zu bringen. Für Puzzle-Anfänger und Gelegenheitspuzzler eignen sich Puzzles mit 300 und 500 Teilen, Fortgeschrittene bevorzugen meist 1000 Teile und ambitionierte Puzzler können sich bis zum größten Puzzle mit 40.320 Teilen vorarbeiten. Besonders entspannend sind Puzzle mit Natur- und Landschaftsmotiven, aber auch das hier vorliegende 1000-Teile-Puzzle stimmt Sie mit einem schönen Satz meditativ auf einen entspannten Jahresanfang ein: „Today is a perfect day to start living your dreams“ – „Heute ist ein perfekter Tag, Träume in die Tat umzusetzen“ …
Tipp Nr. 2: Musik macht gute Laune und baut Stress ab – welches ist Ihr Lieblings-Song?
Dieser Tipp ist gut für alle, die ein bisschen ihre Laune aufbessern wollen. Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass Musik im Nu für gute Stimmung und mehr Energie sorgt – dank einer direkten Verbindung zwischen unserem Hörnerv und dem limbischen System, unserem Gefühlszentrum. Dazu ist es aber wichtig, gut und bewusst zu hören und nicht einfach irgendwelche Hintergrundmusik laufen zu lassen. Der Trick ist: Nehmen Sie sich Zeit und suchen Sie sich einen gemütlichen Platz, um sich voll und ganz auf die Musik einlassen zu können. Erst dann können sich Gefühle und Gedanken frei entfalten und darauf kommt es an, sagen Musiktherapeuten. Ob Jazz, Pop oder Klassik, ob jung oder alt: Jeder Mensch hat bestimmte Musikvorlieben, mit denen er schöne Erfahrungen verbindet. Die persönlichen Lieblingsstücke sind genau die richtigen, um sich genussvoll den eigenen Gedanken und Träumen hinzugeben und im Kopf angenehm leer zu werden.

Tipp Nr. 3: Lesen und Vorlesen, denn Gefühle und Geschichten bereichern unser Leben
Die schönen Feiertage sind vorbei, langsam aber sicher holt der Alltag uns ganz unromantisch wieder ein. Funktionieren ist angesagt, Gefühle rücken in den Hintergrund. Doch gerade die sind es, die uns Menschen auszeichnen. Denn ob groß oder klein: Positive Gefühle und Geschichten machen unser Leben reich und lebendig. Wie entspannend, mal wieder ein schönes Buch zur Hand zu nehmen, sei es ein zu Herzen gehender Liebesroman oder eine aufregende Abenteuergeschichte. Besonders kuschelig für Eltern und Kinder ist eine gemeinsame Vorlesestunde: Einfach gemütlich zusammen aufs Sofa kuscheln und eintauchen in die wunderbar bunte Welt kindgerechter Bilder und Geschichten.
Tipp Nr. 4: Spielen und die Zeit vergessen
Eine wichtige Rolle beim Thema Anspannung und Entspannung spielt die Zeit. Sie kann uns gehörig stressen, aber sobald wir schaffen, sie zu vergessen, schenkt sie uns Entspannung pur. Zum Beispiel beim Spielen. Sich Zeit füreinander nehmen, zusammen etwas spielen, Lachen, Spaß haben, kurzum: gemeinsam den Alltag vergessen – das ist für alle Mitspieler ein Gewinn. Auch diese gemeinsamen Momente der Selbstvergessenheit schenken uns neue Kraft und Energie. Besonders gut zum Entspannen geeignet sind klassische Gesellschaftsspiele, die jeder kennt, denn dann muss man nicht lange neue Regeln erklären. Ideal für größere Runden ist das Erwachsenenspiel „Nobody is perfect“, denn dabei kommen jede Menge verrückte Fragen auf den Tisch, die kein Mensch beantworten kann und Fremdwörter, die kein Mensch kennt! Aber wer in der Runde will das schon zugeben? Eben! Also geht es darum, witzig und schlau zu sein und die Mitspieler mit kreativ erfundenen
Tipp Nr. 5: Die entspannende Kraft eines Lächelns
Es ist ein bisschen verrückt, aber sogar Freizeit kann stressen. Plötzlich haben wir nach ganz viel Arbeit Zeit für uns selbst und das ist ein komplett ungewohntes Gefühl, plötzlich nichts mehr zu tun zu haben. Ein guter Moment, sich selbst mal mit einem ganz besonderen Lächeln zu belohnen: Streichen Sie zur Vorbereitung ein paar Mal abwechselnd erst von links nach rechts und dann von rechts nach links ganz langsam und bedächtig mit den flachen Händen über Ihre Stirn, sodass sie sich glättet. Dann legen Sie langsam den Kopf in den Nacken, schließen die Augen, atmen schön tief durch, denken an etwas Schönes und fangen einfach an zu lächeln. Nun passiert etwas Wunderbares: Denn jedes Lächeln aktiviert bestimmte Muskeln und Nerven und die wiederum lösen körperliche Entspannung aus.

Tipp Nr. 6: Malen entspannt nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene
Schon mal ausprobiert? Inspirierende und besonders detailreiche Malbücher oder Mandalas für Erwachsene schenken eine besondere Form der Entspannung. Denn das Ausmalen solcher detailreichen Malvorlagen beruhigt unser Gehirn und stoppt den unermüdlichen Gedankenfluss, unter dem gestresste Menschen häufig leiden. Durch die Konzentration auf das akkurate Ausmalen mit hochwertigen Buntstiften und prächtigen Farben entsteht schließlich eine angenehme innere Ruhe, die wiederum die Voraussetzung dafür schafft, Stress abzubauen. Und ähnlich wie beim Meditieren wird beim selbstvergessenen Ausmalen der Kopf angenehm frei. Am besten einfach mal ausprobieren.
auf Lager
16,99 €
auf Lager
16,99 €
auf Lager
16,99 €
Tipp Nr. 7: Baden – abtauchen und den Stress vergessen
Von der finnischen Sauna über wohltuende Thermalquellen bis hin zum orientalischen Hamam: Weltweit werden die Wonnen des Badens geschätzt, weil Baden nicht nur die Körpermuskulatur, sondern auch unsere Seele entspannt und beide wieder in ein harmonisches Gleichgewicht bringen kann. Allein das Geräusch, wenn warmes Wasser in die Badewanne plätschert und sich dazu der Duft eines aromatischen Badezusatzes verbreitet, ist bereits entspannend. Zum Abschluss einer anstrengenden Arbeitswoche oder auch einer anstrengenden Reise ein Vollbad zu nehmen, ist ein weltweit geschätztes Ritual. Wie beruhigend sind die wiederkehrenden Handlungen: Zuerst das Wasser aufdrehen, dann die persönliche Wohlfühltemperatur einstellen, Handtücher zurechtlegen, ins warme Wasser gleiten, mit dem Badeschaum spielen – alle diese kleinen Dinge schenken Geborgenheit und machen uns ein gutes Gefühl.

Tipp Nr. 8: Stress abbauen: Kerzen anzünden und sich dabei verzaubern lassen
Auch Kerzen und Windlichter erzeugen eine meditative und gemütliche Stimmung. Obendrein sind sie dekorativ, einladend und machen jedes Zimmer schöner. Wie wäre es, selbst kreativ zu werden und zum Beispiel mal wieder in eine Kerzenwerkstatt zum Kerzen ziehen zu gehen? Immer wieder im gleichen Rhythmus den Docht in das heiße Wachs zu tauchen, geduldig zu warten, bis sich nach und nach eine schöne Kerze formt, ist eine wunderbar ruhige Tätigkeit. Wer lieber zuhause kreativ werden möchte, für den sind die Mixxy Colors Windlichter eine gute Idee: Paradiesische Vögel, magische Einhörner oder bunte Schmetterlinge laden mit prächtigen Farben und Formen zum Ausmalen ein und verleihen der Fantasie Flügel. Wie schön und magisch die Windlichter hinterher leuchten, wenn man sie zum ersten Mal mit einer Kerze bestückt. Einfach zuschauen und das warme Licht genießen. Wie entspannend.
Tipp Nr. 9: Schöne Ausflüge für den kleinen oder großen Tapetenwechsel
Doch nicht nur Entschleunigung ist entspannend. Gerade Familien brauchen zur gemeinsamen Entspannung manchmal auch genau das Gegenteil, nämlich Abenteuer, Spaß & Action! Da ist ein schöner Ausflug genau das Richtige, um mal richtig abzuschalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Tagesausflug in die Ravensburger Kinderwelt Kornwestheim? Klettern, einen Abenteuerparcours absolvieren oder den Führerschein machen: Auf 2.000 qm warten mehr als 20 Indoor-Attraktionen darauf, von den Kindern entdeckt zu werden. Und das Wetter? Spielt ausnahmsweise mal keine Rolle. Familien, die berühmte Stars wie Käpt´n Blaubär oder die Maus aus der „Sendung mit der Maus“ live treffen möchten, müssen ab Frühjahr unbedingt das Ravensburger Spieleland am Bodensee besuchen. Dort lädt Deutschlands familienfreundlichster Themen- und Freizeitpark mit über 70 Attraktionen in acht Themenwelten zum Entdecken und sogar zum Übernachten ein. Die neue Saison startet am 13. April 2019. Am besten, Sie sorgen schon jetzt dafür, dass 2019 nicht nur entspannt startet, sondern auch fröhlich und entspannt weitergeht. Vielleicht gewinnen Sie ja sogar eine Reise bei unserem Gewinnspiel in Kooperation mit der Strafinger Tourismuswerkstatt? Einfach mitmachen – und entspannen!

Das könnte Sie auch noch interessieren

5 Tipps, wie Sie Ihrem Kleinkind bei Einschlafproblemen helfen können
Entspannung durch Malen nach Zahlen
Warum wir so gerne Liebesromane lesen
Warum Puzzlen glücklich macht
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten